thumbnail Hallo,

Der europäische Fußballverband hat die Fans auf seiner Webseite über ihre Top-Elf des Jahres 2013 abstimmen lassen. Die Bundesliga dominiert dabei die Uefa-Elf.

Nyon. Die UEFA hat die Fans auf ihrer Webseite über ihre Top-Elf des Jahres 2013 abstimmen lassen. Lionel Messi ist nicht der einzige Prominente, der fehlt: Kein einziger Spieler des FC Barcelona hat es in die Mannschaft geschafft. Mit vier Bayern-Spielern und einem Dortmunder stellt die Bundesliga mit Abstand das größte Kontingent.

In der offiziellen FIFA-Elf des Jahres, die am Montag bei der Gala des Weltverbands in Zürich offiziell gekürt wurde, stehen stolze vier Spieler des FC Barcelona. In der Gunst der User von uefa.com waren die Katalanen im Jahr 2013 aber offenbar deutlich niedriger angesiedelt. Lionel Messi, Andres Iniesta, Xavi und Dani Alves sucht man hier ebenso vergebens wie jeden anderen Akteur der Blaugrana.

Bayern dominiert

Mit vier Profis stellt der FC Bayern das größte Kontingent: Manuel Neuer, Philipp Lahm, David Alaba und Franck Ribery haben den Sprung in die Top-Elf geschafft. Der Dortmunder Marco Reus erweitert die Gruppe der Bundesliga-Spieler zu einem Quintett. Zweitstärkste Kraft ist die Primera Division mit den Real-Stars Sergio Ramos, Gareth Bale und Cristiano Ronaldo.

Auch in der Nationenwertung liegt Deutschland mit dem Quartett Neuer, Lahm, Reus und Mesut Özil vom FC Arsenal vorn. Jede weitere Nation hat maximal einen Spieler in der UEFA-User-Elf untergebracht.

Die komplette Elf

Manuel Neuer (Bayern München) - Philipp Lahm (Bayern München), Thiago Silva (Paris St. Germain), Sergio Ramos (Real Madrid), David Alaba (Bayern München) - Gareth Bale (Real Madrid), Marco Reus (Borussia Dortmund), Mesut Özil (FC Arsenal), Franck Ribery (Bayern München) - Zlatan Ibrahimovic (Paris St. Germain), Cristiano Ronaldo (Real Madrid)

EURE MEINUNG: Waren diese Elf Spieler die besten im Jahr 2013?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig