thumbnail Hallo,

Neben dem Weltfußballer 2013 wurde in Zürich unter anderem auch die World XI gekürt. Darin finden sich drei Spieler vom Triple-Sieger aus München wieder.

Zürich. Bei der Ballon-d'Or-Gala im schweizerischen Zürich wurden Trainer und Spieler für ihre Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Zudem wurde die World XI des Jahres 2013 gewählt. Die drei Nominierten zum Weltfußaller – Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Franck Ribery - durften natürlich nicht fehlen.

Aus der Bundesliga haben einige Spieler den Sprung in die Eliteauswahl verpasst. Lahms Abwehrkollegen David Alaba, Dante und Jerome Boateng wurden nicht berücksichtigt. Des Weiteren fanden auch Bastian Schweinsteiger und Arjen Robben keinen Platz in der Topelf.

Die Dortmunder Borussia hat keinen Vertreter in diesem Jahr. Sowohl Mats Hummels, Marco Reus als auch Robert Lewandowski landeten nicht im Ranking der besten elf Spieler. Der deutsche Legionär Mesut Özil vom FC Arsenal ist ebenfalls nicht in der World XI zu finden.



EURE MEINUNG: Wer fehlt, wer muss raus?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig