thumbnail Hallo,

Beim Sieg gegen Ried fehlen dem Aufsteiger verletzungsbedingt zahlreiche Spieler. In der Schlussphase muss selbst der Platzwart ran.

Grödig. Beim 3:0-Sieg des SV Grödig am Samstag gegen den SV Ried hatten die Gastgeber mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Trainer Adi Hütter wechselte kurz vor Schluss sogar den Platzwart ein. Für Thomas Pfeilstöcker ging ein Lebenstraum in Erfüllung.

Normalerweise kümmert sich Pfeilstöcker hauptberuflich um den Rasen in der Untersberg-Arena und spielt für Grödigs Amateurmannschaft in der viertklassigen Salzburger Liga. Diesmal stand der 35-Jährige aufgrund der Ausfälle von sieben Stammkräften plötzlich im Kader des Profiteams.

In der 89. Minute erfüllte sich für Pfeilstöcker dann ein Lebenstraum. Coach Hütter wechselte den Verteidiger ein, der erstmals und womöglich auch letztmals in der österreichischen Bundesliga zum Zug kam.

"Dafür ist es dann umso schöner"

"Im Leben braucht man eine gewisse Hartnäckigkeit, bis sich die Träume erfüllen. Dafür ist es dann umso schöner", war Pfeilstöcker hinterher restlos begeistert.

Dazu gab es auch noch den Sieg. Grödig belegt mit neun Punkten Rückstand auf RB Salzburg völlig überraschend den zweiten Platz.

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von dieser Kuriosität?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig