thumbnail Hallo,

Karl-Heinz Rummenigge hat eine einfache Erklärung für die Leistungen der Bayern unter Guardiola und zeigte sich dennoch überrascht. Großes Lob gab es außerdem für den BVB.

München. Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge kann Trainer Pep Guardiola angesichts der bislang fast makellosen Saison gar nicht genug loben und sieht das Team im Vergleich zum Vorjahr zur Überraschung vieler nochmals einige Schritte weiter. Auch dem BVB zollte er Anerkennung.

Nachdem die Münchner im Vorjahr unter Jupp Heynckes das Triple gewannen, hätte man wohl eher mit einem kleinen Leistungseinbruch rechnen müssen. "Alle haben ja nach dem Triple geglaubt, es kann nicht mehr so weiter gehen, es geht auf der Treppe vielleicht ein oder zwei Stufen wieder nach unten", erklärte Rummenigge bei Sport1: "Aber Pep hat es geschafft, dass wir noch ein oder zwei Stufen nach oben gegangen sind."

So sei das Team jetzt im Vergleich zur Vorsaison "noch stabiler geworden, spielt noch variantenreicher, ist auf ein noch höheres Niveau gekommen als in der letzten Saison. Wir sind wahnsinnig glücklich mit ihm. Er hat sich auch wunderbar hier eingelebt."

Das alles sei allerdings kein Zufall, wie der 58-Jährige weiter ausführte, sondern das Produkt von Guardiolas harter Arbeit: "Was mich bei ihm am meisten beeindruckt, ist diese Besessenheit und Akribie, mit der er im und am Fußball arbeitet. Das fasziniert mich total."

"Mir gefällt das Dortmunder Modell"

Gleichzeitig sparte Rummenigge nicht mit Anerkennung für den Rivalen Borussia Dortmund: "Mir gefällt das Dortmunder Modell. Die haben mit einem sehr guten Trainer, mit einer klugen Philosophie, mit einem klugen Management den Turnaround geschafft. Dortmund spielt nicht nur in der Bundesliga eine große Rolle, sondern der BVB wird auch international mit allergrößtem Respekt gesehen."

Das sei der Beweis dafür, "dass man mit sehr guter und sehr harter Arbeit auch nach oben kommen kann. Und was mir auch sehr gut gefällt: Dortmund ist von den finanziellen Möglichkeiten viel geringer zu bewerten als Standorte wie Hamburg, Berlin oder Frankfurt."

Dennoch habe es der BVB mit zwei Meisterschaften in den letzten drei Jahren sowie dem Einzug ins CL-Finale in der Vorsaison geschafft, nach ganz oben zu kommen. "Der FC Bayern München hat großen Respekt vor Borussia Dortmund", zollte Rummenigge dem Anerkennung.

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von Rummenigges Aussagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig