thumbnail Hallo,

Carlo Ancelotti sieht einen zu großen Einfluss von Verantwortlichen auf die Trainer und übt öffentlich Kritik. Spanische Medien spekulieren über eine Verbindung zu Bale.

Madrid. Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti hat in seinem diese Woche veröffentlichten Buch Kritik an dem Einfluss von Klubverantwortlichen auf die Arbeit der Trainer geübt. Demnach müssten Trainer oftmals andere Faktoren als rein sportliche bei ihrer Aufstellung berücksichtigen. Es wird bereits spekuliert, ob der Italiener damit Real-Verantwortliche kritisiert.

"Heutzutage gibt es immer wieder Situationen, in denen wirtschaftliche oder kommerzielle Interessen Vorrang vor den eigentlichen Entscheidungen des Trainers haben", kritisiert Ancelotti in seinem Buch "Mein Weihnachtsbaum", in Anlehnung an das von ihm bevorzugte 4-3-2-1-Spielsystem.  Demnach sei er bei einigen Klubs unter Druck geraten, wenn bei der Auswahl seiner Startelf wirtschaftliche und kommerzielle Interessen des Vereins eine Rolle gespielt haben.

Kritik an Bale-Transfer?

Die spanische El Mundo Deportivo sieht dies als öffentliche Kritik an Real Madrid, das Ancelotti gezwungen habe, Gareth Bale aufzustellen. Der Waliser war im Sommer für 91 Millionen Euro von Tottenham Hotspur nach Madrid gewechselt und hatte zuletzt trotz vermeintlicher Fitnessprobleme gespielt.

Immerhin schloss Ancelotti seinen Ex-Klub Juventus Turin von seiner Kritik aus: "Bei Juventus war das Prinzip, dass bis zu meinem letzten Tag im Klub der Trainer seine Entscheidungen immer nach Leistungsprinzip traf. Der Vorstand musste das Ergebnis rechtfertigen. Niemand hat meine Entscheidungen kritisiert oder mich angezweifelt, ich wurde nicht von ihnen beeinflusst."

EURE MEINUNG: Könnt ihr Ancelottis Kritik nachvollziehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig