thumbnail Hallo,

Im März 2012 schoss Barca Bayer Leverkusen mit 7:1 ab. Roberto Hilbert ist neu bei der "Werkself" und wünscht sich ein erneutes Aufeinandertreffen mit Lionel Messi und Co.

EXKLUSIV
Von Hassan Talib Haji und Falko Blöding

Acht Champions-League-Spiele hat Roberto Hilbert bislang absolviert und in dieser Saison werden vermutlich weitere Einsätze auf der ganz großen Bühne hinzukommen. Der Rechtsverteidiger hat nach seinem Engagement bei Besiktas Istanbul nun bei Bayer Leverkusen angeheuert und fiebert der Auslosung zur Vorrunde der Königsklasse am Donnerstagabend (ab 17 Uhr LIVE bei Goal) entgegen.

Die "Werkself", die im Vorjahr in der Europa League ranmusste, ist in Lostopf drei. Eine richtig schwere Gruppe ist für Hilbert und seine Kollegen also möglich. Kein Problem für den 28-Jährigen, der im Gespräch mit Goal seine Wunschgruppe nannte: "Barcelona, Olympique Marseille und Celtic Glasgow."

"Der Respekt vor deutschen Mannschaften ist gestiegen"

Hilbert glaubt, dass alle vier deutschen Klubs in der Champions League eine gute Rolle spielen werden. Die letzte Saison mit den Finalisten Bayern München und Borussia Dortmund habe für viel Anerkennung für den deutschen Fußball gesorgt.

"Ich glaube, der Respekt gegenüber den deutschen Mannschaften ist extrem gestiegen. Unser Fußball hat sich einfach sehr gut entwickelt und auf Europa eingestellt. Vor allem in der Breite haben deutsche Vereine viel an Potenzial gewonnen. Die Kader sind meiner Meinung nach qualitativ sehr stark."

Das ausführliche Interview mit Roberto Hilbert über seinen Einstand bei Bayer, eine mögliche Zukunft in der Nationalelf und das Auswärtsspiel auf Schalke am Wochenende lest Ihr am Freitagvormittag bei Goal!

EURE MEINUNG: Welche Gruppe wünscht Ihr Euch für Bayer 04? Wie weit kann die Reise für Sami Hyypiäs Truppe in dieser Spielzeitb gehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig