thumbnail Hallo,

Gerard Pique bricht in einem Interview eine Lanze für die kontroversen Superstars Mario Balotelli und Zlatan Ibrahimovic.

Barcelona. Gerard Pique hat seine Kollegen Mario Balotelli und Zlatan Ibrahimovic in einem Interview mit dem TV-Sender Sky Sport 24 in Schutz genommen. Die beiden Stürmer seinen privat ganz anders, als es ihr Bild in der Öffentlichkeit vermuten ließe.

Gemeinsame Zeit in Barcelona

„Die Medien erschaffen häufig Charaktere, die gar nicht existieren“, so der Innenverteidiger des FC Barcelona. „Ich weiß, dass Ibrahimovic und Balotelli nette Kerle sind und es wirklich Spaß macht mit ihnen zu reden und zu spielen“, so Pique weiter. Auch während ihrer gemeinsamen Zeit beim FC Barcelona sei Ibrahimovic nie negativ aufgefallen.

Probleme zwischen Ibrahimovic und Guardiola

Das angespannte Verhältnis zwischen Ibrahimovic und dem damaligen Trainer Pep Guardiola erklärte Pique wie folgt: „Fußballer wollen immer spielen und wenn sie das nicht dürfen, dann entstehen eben Probleme.“

Mittlerweile seien aber beide den nächsten Schritt in ihrer Karriere gegangen, weshalb Pique glaubt, dass sie glücklich seien, wie sich die Dinge entwickelt hätten.

EURE MEINUNG: Glaubt hr auch, dass Ibra, Balotelli und Co. falsch von den Medien rübergebracht werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig