thumbnail Hallo,

Der Chef der UEFA hat sich der Thematik der Spielmanipulationen im Profi-Fußball angenommen.

Nyon. UEFA-Präsident Michel Platini hat sich in einem Interview zu den Gefahren durch Spielmanipulationen geäußert.

Spielmanipulation ist meine größte Sorge

„Der Fußball ist tot, wenn morgen ein Spiel stattfände, dessen Ausgang bereits feststünde“, sagte Platini gegenüber dem französischen Radiosender RTL.

„Rassismus, Gewalt gehen nicht nur den Fußball an, sondern die gesamte Öffentlichkeit. Vielmehr beschäftigt uns das Thema Spielmanipulation. Das ist meine größte Sorge“, fuhr der 57-Jährige fort.

Ich habe bei Milan angerufen und gratuliert

Im Rahmen des Interviews äußerte sich Platini auch zum abgebrochenen Spiel von Pro Patria gegen den AC Milan. Die Mailänder Spieler verließen in der 26. Minute des Spiels den Platz, nachdem die dunkelhäutigen Spieler um Kevin-Prince Boateng von Anhängern Pro Patrias wiederholt beleidigt worden waren.
„Das ist wunderbar, das hat mir wirklich sehr gut gefallen. Das war exzellent, ich habe sogar den AC Milan angerufen und ihnen gratuliert“, sagte Platini.

EURE MEINUNG: Müssen die Fußball-Institutionen endlich entschiedener durchgreifen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig