thumbnail Hallo,

Giovanni Trappatoni nach England? Dieses Gerücht wurde in den letzten Tagen heftig verbreitet - nun schuf „Trap“ dieses Gerücht selbst aus der Welt!

Dublin. Giovanni Trapattoni ist ein Mann großer Worte! Und so dauerte es auch nicht lange, bis der Italiener - seines Zeichens aktueller Nationaltrainer Irlands - den Spekulationen um einen möglichen Wechsel zu den Blackburn Rovers in die englische zweite Liga, ein Ende setzte.

Konzentration auf WM-Quali

„Davon weiß ich nichts, das ist das übliche Umherwerfen mit irgendwelchen Namen. Ich habe mit Irland eine gute Zeit und konzentriere mich voll und ganz auf die Qualifikation zur WM 2014“, so der 73-jährige Übungsleiter gegenüber Reportern.

Verschiedene Kandidaten

Nachdem Steve Kean die Blackburn Rovers Ende September verließ, ist der Championship-Klub auf der Suche nach einem Nachfolger. Bisher läuft es für den Premier League-Absteiger alles andere als rund in der Zweitklassigkeit. Zuletzt machten auch immer wieder die Namen Alan Shearer und Ole Gunnar Solskjaer die Runde - und eben Trapattoni!

Jetzt wartet Deutschland

Der will sich nun aber mit Irland der WM-Quali widmen. Nach dem Auftaktsieg gegen Kasachstan, sind mit Schweden, Deutschland und Österreich aber noch drei Mannschaften in der Gruppe, die alles andere als leicht zu besiegen sein dürften. Dennoch ist Trapattoni zuversichtlich - und großen Worten folgen ja manchmal auch große Taten!


EURE MEINUNG: Zu welchem englischen Verein würde Trapattoni passen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig