Sonntag, 24. Mai 2015

Caption

Das heftig umworbene Sturmjuwel wird sich den Bianconeri aus Turin anschließen. Für ihn eine leichte Entscheidung, hofft er doch, sich dort sportlich weiterzuentwickeln.

Caption

Im Team des Jahres der Bundesliga stehen unter anderem drei Deutsche Meister, zwei Wolfsburger und zwei Gladbacher. Ansonsten ist jeder Verein maximal einmal vertreten.

Caption

Dem Boss der Bayern missfällt die öffentliche Wahrnehmung des Rekordmeisters - das Ausscheiden aus Champions League und DFB-Pokal begründet er mit fehlendem Glück.

Caption

Manchester United wird die Falcao-Kaufoption nicht ziehen. Der Stürmer will nach London - und soll dafür auch auf Gehalt verzichten. Weitere Stars könnten folgen.

Caption

Johannes Geis lässt seine Zukunft weiter offen und konzentriert sich auf die U21-EM. Anschließend erst soll es eine Entscheidung geben.

Caption

Werder Bremen trauert aktuell noch um den verpassten Einzug ins internationale Geschäft. Die Verantwortlichen wollen das Team trotzdem belohnen und schicken sie auf die Insel.

Caption

Nach der 23. Meisterschaft der Katalanen ist der Trainer stolz auf die Leistung seines Teams und freut sich auf die bevorstehenden Finals um die Copa del Rey und die Königsklasse.

Caption

Hinter Ingolstadt steigt Darmstadt direkt auf, Karlsruhe trifft auf den HSV. Lautern bleibt der undankbare vierte Platz. Wir haben die Reaktionen der Verantwortlichen.

Caption

Tore satt am letzten Spieltag der höchsten englischen Spielklasse. Walcott schießt die Gunners im Alleingang in die Champions League, Liverpool kommt böse unter die Räder.

Caption

Zum ersten Mal kann er die Königsklasse gewinnen, nachdem er sich 2003 Milan geschlagen geben musste. Gegen Barca braucht Juve, laut Buffon, einen guten Tag und Glück.

Caption

Genua schockt Inter und träumt weiter von Europa. Als frisch gekrönter Doublesieger behält auch die alte Dame gegen Napoli die Oberhand, auch Florenz siegt.

Caption

Der Franzose ließ sich im Abstiegs-Endspiel gegen Freiburg zu einer Tätlichkeit hinreißen, die der Schiedsrichter nicht ahndete. Nun könnte er aufgrund der TV-Bilder bestraft we...

Caption

Die Tage des Milan-Trainers scheinen gezählt, doch er klammert sich an sein Amt. Die Wunschlösung der Klubführung ist Carlo Ancelotti, doch der kommt nicht.

Caption

Der Portugiese hat seinem Trainer öffentlich den Rücken gestärkt, während auch Teamkollege James Rodriguez von einer Entlassung des Coaches abrät.

Caption

Der norwegische Teenager ersetzte Ronaldo und wurde mit 16 Jahren und 156 Tagen der jüngste Spieler, der jemals im Dress der Königlichen auflief.

Caption

Ein Kurz-Trainingslager auf bekanntem Terrain soll vor der Relegation letzte Kräfte generieren und den Teamgeist stärken.

Caption

Didier Drogbas Abschied vom FC Chelsea ist beschlossene Sache. Der Ivorer bestätigte seinen Abgang, spricht aber bereits von der Rückkehr nach London.