thumbnail Hallo,

Fenerbahce setzte sich erst in der Nachspielzeit beim starken Istanbuler Nachbarn Kasimpasa durch.

Istanbul. Im Istanbuler Stadtderby zwischen Kasimpasa und Fenerbahce schaffte die Mannschaft um Dirk Kuyt den Sieg in letzter Sekunde. Somit schiebt sich Fener auf den zweiten Platz vor.

Kasimpasa - Fenerbahce 2:3

Tore: 1:0 Donk (19.), 1:1 Caner (31.), 2:1 Scarione (40.), 2:2 Webo (74.), 2:3 Webo (90.)

Gelbe Karten: Donk, Babel, Orhan Sam, Kerem, Süme / Egemen, Selcuk Sahin, Emenike, Webo

Fenerbahce gleicht zwei Mal aus

Fener bestimmte die Anfangsphase: Dirk Kuyt spielte auf Pierre Webo, der aber aus guter Position verzog (8.). Dann scheiterte Caner aus fünf Metern an Kasimpasa-Schlussmann Andreas Isaksson (13.). Die Gastgeber versuchten, sich Platz zu verschaffen - und wie: Fener-Stürmer Pierre Webo fälschte einen Freistoß von Tabare Viudez unglücklich zu Ryan Donk ab, der stand im Gäste-Sechzehner völlig frei und traf zum 1:0 (19.). Die Kanarienvögel hatten dann noch Glück, dass Kasimpasa einen Konter vertändelte (29.).

Doch die Gelb-Blauen kämpften sich zurück: Nach Foul an Emmanuel Emenike ließ Caner mit einem sehenswerten Freistoß von der Strafraumgrenze Isaakson keine Chance - der Ausgleich (31.). Nur neun Minuten später aber stellte Oscar Scarione aus zehn Metern den alten Abstand wieder her. Zuvor hatte Ryan Babel perfekt abgelegt. FB-Trainer Ersun Yanal war außer sich - das ging zu einfach für Kasimpasa.

Webo mit Doppelpack

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Fener Pech: Erst traf der starke Caner per Freistoß nur den langen Pfosten, Bruno Alves im Nachschuss dann die Latte, und Emenike schlug den dritten Versuch über das Tor (53.). Kasimpasa aber lauerte immer wieder auf Konterchancen: Babel versuchte es aus der Distanz - Keeper Volkan parierte (67.), ebenso den 20-Meter-Schuss von Kerem (69.). In der 74. Minute dann doch noch das überfällige 2:2: Webo verwertete eine Caner-Flanke aus fünf Metern per Kopf.

Jetzt drängten die Gäste auf die Entscheidung - und wurden in der Nachspielzeit belohnt: Ein Einwurf von Gökhan Gönül landete irgendwie im Strafraum bei Webo, der im Getümmel den Siegtreffer erzielte (90.). Fener rückt nun auf Platz zwei vor.

EURE MEINUNG: Was ist in dieser Saison drin für Fenerbahce?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig