thumbnail Hallo,

Der türkische Trainer wurde lange gesperrt, auch seine Assistenten Ümit Davala und Hasan Sas müssen aussetzen - der nächste Rückschlag nach dem Ausscheiden in der Champions League.

Istanbul. Der türkische Fußball-Meister Galatasaray Istanbul muss in den kommenden neun Ligaspielen ohne seinen Trainer Fatih Terim auskommen.

Der 59-Jährige wurde vom Disziplinarausschuss des Fußball-Verbandes TFF gesperrt, nachdem er am vergangenen Samstag gemeinsam mit seinen Assistenten im Spiel gegen den Tabellenletzten Mersin Idman Yurdu (3:1) den Schiedsrichter verbal attackiert hatte.

Geldstrafe in Höhe von 21.000 Euro

Dazu muss der ehemalige Nationaltrainer eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet 21.000 Euro zahlen. Grund für die extrem hohe Strafe ist eine Bewährung von zwei Spielen, die der Trainer bereits zuvor kassiert hatte.

Auch Terims Assistenztrainer Hasan Sas und Ümit Davala wurden mit Sperren für zwei beziehungsweise ein Spiel belegt. Galatasaray, das im Viertelfinale der Champions League an Real Madrid gescheitert war, hat Einspruch gegen die Strafen eingelegt.

Coacht erstmals eine Frau?

Mit Duygu Erdogan steht im Trainerstab Galas bereits ein Ersatz bereit. Sie könnte damit die erste Frau sein, die in der türkischen Liga ein Team coacht. Bereits am Wochenende könnte sie im Spiel gegen Kardemir Karabük auf der Trainerbank sitzen.

EURE MEINUNG: Sind neun Spiele Sperre übertrieben oder ein angemessenes Strafmaß?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

 

 

Dazugehörig