thumbnail Hallo,

Fenerbahce besiegt in der 4. Pokalrunde den Drittligisten Pendikspor und lässt diesmal keine Überraschung zu. Der Gastgeber schied 1999 noch gegen Pendikspor aus.

Istanbul. Der amtierende Pokalsieger Fenerbahce besiegt im kleinen Derby des türkischen Pokals den Drittligisten Pendikspor und zieht in die 5. Pokalrunde ein. Die Hausherren waren vor 13 Jahren in der dritten Pokalrunde noch gegen Pendikspor gescheitert.

In einem ereignisarmen ersten Durchgang stand der Abwehrriegel der Gäste sehr kompakt, so dass Fenerbahce kaum zum Abschluss kam. Es hätte für den Gastgeber sogar schlimmer kommen können, aber Osman Alptekins Gewaltschuss landete nur am Pfosten.

Kurz vor der Pause gingen die Gelb-Blauen in Führung (45.): Sezer Öztürk brauchte nach einem klasse Zuspiel von Semih Sentürk nur noch einzuschieben.

In der zweiten Hälfte fehlte es den Gästen die Durchschlagskraft. Die einzige Gelegenheit im zweiten Durchgang hatte Fenerbahce in der 85. Minute, als Sezer Öztürk nur die Latte traf. Damit schaffen es die „drei Großen“ (Fenerbahce, Galatasaray, Besiktas), in die 5. Pokalrunde einzuziehen.