thumbnail Hallo,

Das sind die Meldungen, die wir eigentlich nicht lesen und erst recht nicht schreiben wollen: Ediz Bahtiyaroglu von Eskisehirspor ist mit nur 26 Jahren einem Infarkt erlegen.

Eskisehir. Eigentlich wollte Eskisehirspor nach der Verpflichtung von Necati Ates, der vom Meister Galatasaray Istanbul nach Eskisehir gekommen war, durch sportliche Leistungen die Schlagzeilen der türkischen Süper Lig beherrschen. Doch jetzt ist der Sport nur ein Randthema: Ediz Bahtiyaroglu ist in der letzten Nacht an einem Herzinfarkt verstorben. Ediz wurde nur 26 Jahre alt. Goal.com wünscht seiner Familie, seinen Angehörigen, seinen Freunden und seinen Mannschaftskollegen herzliches Beileid - Başınız sağolsun.

Vom Training mit dem Mannschaftskollegen heim

Nach dem Training machte sich Ediz Bahtiyaroglu gemeinsam mit seinem Mannschaftskameraden Hürriyet Gücer auf den Heimweg, wo seine Lebensgefährtin auf ihn wartete. In der Nacht ging es Ediz sehr schlecht und seine Freundin benachrichtigte die Ambulanz. Die waren sehr zeitnah am Ort des Geschehens. Dort stellten sie fest, dass Ediz offensichtlich einen Herzinfarkt erlitten hatte und begannen sofort mit den Notfallmaßnahmen – leider vergeblich, denn Ediz verstarb vor Ort im Beisein seiner Freundin und der Rettungskräfte. Im Anschluss überstellten sie den Leichnam unverzüglich in die zuständige Pathologie zu einer Obduktion, um dort die exakte Todesursache festzustellen.

Große Trauer in Eskisehir

Der Tod des Spielers machte sehr schnell die Runde in Eskisehir und noch in der Nacht fanden sich vor dem Haus zahlreiche Funktionäre, Spieler und Fans des Klubs ein, um dort ihr Beileid zu bekunden. Eskisehir verharrte in Trauer über den plötzlichen und unerwarteten Tod des jungen Spielers. Mit großer Fassungslosigkeit wurde im Laufe des heutigen Tages die Todesnachricht aufgenommen und entsprechend wurde seitens der TFF und diverser Vereine der Süper Lig auch kondoliert. Es ist ein schwarzer Schatten, der gerade vor dem so wichtigen Spiel in der WM-Qualifikation gegen Holland über dem türkischen Fußball hängt.

Letzte Twitternachricht an Necati Ates

Necati Ates, Neuzugang in Eskisehir von Galatasaray, hatte beim vorangegangenen Training das Trikot mit der Nummer 2 von Ediz übergestreift. Ein Flachs unter Mannschaftskollegen. Später, als er schon daheim war, twitterte Ediz aus Spaß an Necati, dass er glaube, Necati habe wohl ein Auge auf sein Trikot geworfen. Das war dann die letzte Nachricht, die Ediz noch zu Lebzeiten verschickte. Ediz wird heute in Bursa beigesetzt. Möge er in Frieden ruhen.

Ediz Bahtiyaroğlu'na Allah'tan rahmet sevenlerine başsağlığı diliyoruz.

Dazugehörig