thumbnail Hallo,

Wie es bereits die ganze Zeit gemeldet wurde, ist die Präsidentschaft von Yildirim Demirören faktisch beschlossen - besonders jetzt, da eben live der Gegenkandidat aufgegeben hat.

Anakara. In diesem Moment treffen sich im Marriott von Anakara die Fußballverbandsgrößen aller türkischen Klubs, um dort ihren 41 Präsidenten zu wählen. Die vorangehenden Live-Interviews zeigten einen sehr gut gelaunten Yildirim Demirören. Das ist kein sonderliches Wunder, denn mit dem Wissen, dass es eine reine Bestätigungswahl sein wird, kann man so eine Wahl in aller Entspanntheit angehen. In diesem Artikel werden wir in einer Time Line die aktuellen Ereignisse zeitnah live berichten.



12.55 Uhr - Erwartungsgemäß wurde auch der Vorstand, den Yildirim Demirören ins Rennen geworfen hat und der in der türkischen Presse als hervorragende Lösung im Interesse und Sinne des türkischen Fußballs gefeiert wird, ebenfalls bestätigt.

12.50 Uhr
- Yildirim Demirören tritt nach vorne und hält seine kurze Dankesrede. "Ich möchte mich bei allen Delegierten bedanken. Wir sitzen alle gemeinsam in diesem Boot und können es gemeinsam vom Untergang abhalten. Ich freue mich auf eine gute und produktive Zusammenarbeit mit allen Klubs."

12.30 Uhr
- Aktuell geht es im Marriot Hotel in Ankara noch darum, dass Demirörens Kompetenzteam im Vorstand von den Delegierten bestätigt wird. Auch an der Wahl bestehen nach dem Erdrutschsieg von Yildirim Demirören keinerlei Zweifel.

12.20 Uhr - Yildirim Demirören ist Präsident der TFF. Von 253 möglichen Stimmen wurden 229 gültige Stimmen abgegeben. 221 der 229 gültigen Stimmen entfielen auf Yildirim Demirören. Das entspricht 96,5 Prozent aller gültigen Stimmen. Hayirli olsun! Herzlichen Glückwunsch an Yildirim Demirören.

12.05 Uhr - Korrektur: Galatasaray hat sich der Stimme enthalten. Das Statement, dass man mit Demirören zusammenarbeiten würde, ist Fakt, aber weil es an Gegenkandidaten gemangelt hätte, wäre die GS-Delegation dahingehend übereingekommen, sich der Stimme zu enthalten - was aber keine Ablehnung des Präsidenten bedeuten würde. Lig TV meldete vorab, dass an der Wahl von Demirören keinerlei Zweifel mehr bestehen würde.
 
12.02 Uhr - Während nun die Stimmen zur direkten Präsidentenwahl ausgezählt werden, werden die Vorstandskandidaten, welche von Yildirim Demirören benannt wurde, aufgezählt. Die Bestätigung dieser Kandidaten per Wahl folgt jetzt.

11.58 Uhr - Galatasaray, dessen Delegation eigentlich Aksu unterstützen wollte, hat jetzt auch die Präsidentschaft von Yildirim Demirören mitgetragen. Man sagte, dass man ihm als TFF-Präsident kein Problem habe und selbstverständlich gemeinsam an einem Strang ziehen wolle. So ist Bursaspor der einzige Verein der Süper Lig, der dem neuen Präsidenten die Unterstützung verweigert hat.

11.50 Uhr - Kurze Randnotiz: Wenn man die Kameraschwenks verfolgt und sieht, was dort gerade im Marriot von Ankara an türkischen Privatvermögen sitzt - ganz zu schweigen von Geschäftsvermögen - möchte man mit der Zunge schnalzen. Da sitzt Milliarde an Milliarde aufgereiht.

11.45 Uhr - Die Wahlurnen wurden geleert und auf den Podium live vor den Delegierten ausgezählt. Somit ist der reine Wahlvorgang abgeschlossen und die Auszählung beginnt - bei der es eigentlich nur noch darum geht, wie groß ist die Zustimmung, auf die Yildirim Demirören als neuer TFF-Präsident bauen kann.

11.25 Uhr - Momentan geschieht recht wenig, da sämtliche Delegierten zu den Wahlurnen unterwegs sind. Lig TV überbrückt die Zeit mit Interviews, die aber bis zum jetzigen Zeitpunkt nichts zum Inhalt hatten, was über ein Smalltalk-Niveau hinaus ging. Es ist so, als treffen sich "Familienmitglieder" wieder, also Mitglieder der Fußballfamilie, die sich länger nicht gesehen haben. Sollte es bei einem Interview zu interessanten Aussagen kommen, werden wir natürlich auch das berichten. Der Grundtenor ist der, dass man große Hoffnungen in Yildirim Demirören setzt, der laut der Aussagen der Interviewten bei Besiktas unter Beweis gestellt hat, einen Klub erfolgreich zu führen. Das wäre er auch in der Lage auf den türkischen Fußball anzuwenden und ihn aus der Krise zu führen.

11.15 Uhr - Grund für den Abschied der Delegation von Bursaspor war der Rückzug von Ata Aksu. Sofort nachdem bekannt wurde, dass Aksu und Demirören sich geeinigt hatten, wurde von Bursaspor beschlossen, keine Stimme abzugeben und den Kongress zu verlassen.

11.04 Uhr - Als beschämende Randnotiz sollte nicht verschwiegen werden, dass die Delegation von Bursaspor gegen 10.30 Uhr den Kongress verlassen hat.

11.00 Uhr - Die Wahl beginnt. Es wird angekündigt, welche Klubs welche Wahlurnen zu nehmen haben.

10.53 Uhr - "Ein Haus ohne stabiles Fundament ist keine Basis, darum müssen wir als Verband daran arbeiten, ein solides Fundament zu schaffen. Ich plane bei der Versammlung der UEFA im März des Jahres diese Angelegenheit zu einem Abschluss zu bringen und den ganzen türkischen Fußball sauber aus der Misere zu bringen. Das ist es, was ich beabsichtige und dafür bin ich bereit 24 Stunden am Tag meine Schaffenskraft im Interesse des türkischen Fußballs einzubringen", so Demirören vor den Delegierten.

10.53 Uhr - "Ich habe mit meinen Gegenkandidaten vereinbart, dass wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen - im Interesse des türkischen Fußballs. Darum wurden Gegenkandidaturen im Sinne des Fußballs zurückgezogen. Es geht nicht mehr um Besiktas, Galatasaray oder Fenerbahce, sondern den türkischen Fußball. Wir sitzen alle in einem Boot. Wir sollen nicht der UEFA streiten, sondern mit ihr gemeinsam Lösungen finden, welche den türkischen Fußball aus dem Chaos heraus führen", sagt Yildirim Demirören in seiner Rede.

10.50 Uhr - Es wird bestätigt, dass die von Yildirim Demirören eingereichte Liste an zukünftigen Vorstandsmitgliedern formal korrekt ist. Yildirim Demirören wird sich jetzt live an die Delegierten wenden.

10.45 Uhr - Diverse Projekte, die von der TFF gefördert wurden, werden vorgestellt. Zum Beispiel dass bestrafte Vereine nicht mehr vor leeren Rängen spielen müssen, sondern Frauen und Kinder freien Eintritt haben und nur sie bei den Spielen anwesend sein dürfen. Ferner ging es um Fair Play Cups, sowie die finanzielle Unterstützung kleinerer Klubs.

10.35 Uhr - Hüsnü Güreli, der den Posten nach dem Rücktritt von Aydinlar kommissarisch übernommen hatte, fasst den Delegierten zusammen, was man in der Zwischenzeit, also nach dem Rücktritt, bewerkstelligt hat. Er mahnt nochmals dringlich alle Anwesenden, dass die Klubverschuldung viel zu hoch sei und man darauf achten müsse, gerade bei den Transfers und Gehaltszahlungen, gewisse Grenzen nicht zu überschreiten.Bis zur Saison 2013/2014 habe der türkische Fußball komplett die UEFA-Finanzregularien zu adaptieren, die momentan noch nicht greifen.

10.30 Uhr - Es wurde eben die Zahl von 253 Stimmberechtigten gemeldet, wenn es vom Echo im Marriot Ankara nicht verschluckt wurde

10.25 Uhr - Formalien werden gemeldet. Die Formalien sind zum Beispiel, wenn der Abstimmungsberechtigte aus zeitlichen oder gesundheitlichen Gründen verhindert ist und einen Abstimmungsvertreter geschickt hat, um sein Stimmrecht wahrzunehmen.

10.20 Uhr - Die Anwesenden werden begrüßt. Dazu gehören unter anderem Funktionäre der UEFA und der Ehrenpräsident der TFF. Aktuell werden die Verstorbenen mit einem Zapfenstreich geehrt. Im Anschluss daran gibt es die obligatorische Hymne - und die Akkustik im Marriot ist höflich aus gedrückt sehr "gewöhnungsbedürftig".

Eure Meinung: Nachdem besonders die türkischen Medien mit großem Überschwang nicht nur die Wahl Demirörens feiern, sondern auch großes Vertrauen in das Vorstandsteam zeigen, habt ihr persönlich auch die Hoffnung, dass der türkische Fußball von der Wahl profitieren kann und wird?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig