thumbnail Hallo,

Der Star-Stürmer von Paris wird in Schweden erneut ausgezeichnet. Es handelt sich dabei jedoch um eine mehr als kuriose Art der Anerkennung.

Stockholm. Zlatan Ibrahimovic, Angreifer von Paris Saint-Germain, ist einer der aktuell besten Stürmer weltweit. So kann er auf zahlreiche Meisterschaften sowie persönliche Auszeichnungen zurückblicken, wie es eben die meisten brillanten Fußballer können. Doch seit Donnerstag gesellt sich eine weitere Auszeichnung dazu: Das von seinem Vornamen abgeleitete „zlataner“ wird in das schwedische Wörterbuch aufgenommen.

„Zlataner“- etwas dominieren

Erstmals von der französischen Sportzeitung L’Equipe verwendet, beschloss ein Rat, das Verb „zlataner“ auf die Liste der Neologismen zu setzen. Es bedeutet „etwas zu dominieren“.

Zlatan Ibrahimovic selbst wusste zunächst nicht so recht, was er von dieser Art von Anerkennung halten soll: „Ich weiß nicht, ob ich stolz sein soll, aber es scheint, es habe eine positive Bedeutung.“

Er fügte noch hinzu, dass es ihn freuen würde, wenn „zlataner“ auch Einzug in den französischen Wörterbüchern erhielte.

In Skandinavien populär

Nachdem Ibrahimovic und Co. in der aktuellen Saison gegen Saint Etienne die erste Niederlage in der Liga kassierten, titelte die L’Equipe am nächsten Tag „Les Verts Zlatanent Paris“ (Die Grünen zlatanisieren Paris). Daraufhin wurde das Wort vor allem im skandinavischen Raum häufig verwendet, was letzten Endes in der Aufnahme im Wörterbuch mündete.

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr davon?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig