thumbnail Hallo,

Das legendäre Nationalstadion der Schweden steht kurz vor dem Abriss. Eine Vielzahl der Anhänger ließ es sich nicht nehmen, ihren Anteil an der Geschichte zu erwerben.

Solna. Das Rasunda-Nationalstadion wird in Kürze abgerissen. Die schwedischenFans wollten ihren Teil dazu beitragen und strömten in die geschichtsträchtige Arena, um sich Souvenirs zu sichern.

Ein Teil der Geschichte für Zuhause

Am Donnerstagabend rollte zum letzten Mal der Ball im 1937 erbauten Stadion, lange Zeit die Heimstätte des AIK Solna und der Nationalmannschaft. Der Klub absolvierte die letzte Partie in der Europa League gegen den SSC Neapel vor einer Kulisse von 28.500 Zuschauern.

Danach leisteten die Anhänger ganze Arbeit: Mit Werkzeugen ausgestattet strömten Tausende ins Stadion, um sich ein Stück Geschichte zu sichern. Der Rasen wurde ausgegraben, die Tore abgebaut und selbst die angeschraubten Sitzbänke wurden abmontiert. Jeder wollte sein eigenes Erinnerungsstück an das Rasundastadion ergattern.

Fußballgeschichte wird begraben

Im Nationalstadion ging am 29. Juni 1958 ein Stern eines Fußballers auf. Der 17-jährige Pele erzielte den 5:2-Siegtreffer der Brasilianer im WM-Finale gegen Gastgeber Schweden. Damit schrieb er Geschichte und ist bis heute der jüngste Weltmeister aller Zeiten.

Eine andere Legende des Weltfußballs machte seine ersten Schritte im Rasunda: Franz Beckenbauer feierte am 26. September 1965 sein Länderspiel-Debüt beim 2:1-Sieg der deutschen Nationalmannschaft im WM-Quali-Spiel gegen Schweden. An diesem Tag wurde auch der Zuschauerrekord von 53 000 aufgestellt.

Am 14.November 2012 wurde das neue schwedische Nationalstadion, die „Friends Arena“ mit einem Freundschaftsspiel gegen England eröffnet. Das Heimteam gewann mit 4:2 gegen die „Three Lions.“ Dabei erzielte Zlatan Ibrahimovic vier Treffer, darunter seinen 25-Meter-Fallrückzieher.


EURE MEINUNG: Würdet ihr euch bei einer solche Abriss-Aktion beteiligen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig