thumbnail Hallo,

Der eine war mal beim BVB, der andere steht dort auf dem Wunschzettel. Ex-Spieler Frei lobte nun den Baseler Innenverteidiger.

Basel. Alexander Frei, zwischen 2006 und 2009 für Borussia Dortmund auf Torejagd, hat Innenverteidiger Fabian Schär gelobt. Der Schweizer wird aktuell bei den Borussen gehandelt – als möglicher Ersatz für Mats Hummels, der wiederum beim FC Barcelona auf dem Wunschzettel steht.

Gegenüber der Bild schwärmte der Ex-Stürmer: "Schär ist ein toller Bursche, für sein Alter schon erstaunlich weit. Trotzdem hat er noch Luft nach oben. Ein sehr intelligenter Stratege, der sich enorm rasch entwickelt hat."

Erst vor einem Jahr war der mittlerweile 21-Jährige vom FC Wil zum FC Basel gewechselt, ist nun aber schon unumstrittener Stammspieler.

"Ein wenig sensibel"

Gut ein Jahr spielten Frei und Schär noch zusammen, ehe der Routinier seine Karriere beendete und das Amt des Sportdirektors beim FC Luzern übernahm. Dieses eine Jahr reichte dem 34-Jährigen jedoch, um sich ein Bild vom Charakter des Jungstars zu machen.

"Fabian ist ein wenig sensibel, muss schon das volle Vertrauen seines Trainers spüren. Dann bringt er auch Top-Leistungen", urteilte Frei. Bezüglich eines etwaigen Hummels-Transfers, der wohl die Voraussetzung für einen Kauf Schärs wäre, gab es aus Dortmund schon ein Dementi. Sportdirektor Michael Zorc sprach etwa von einer "absoluten Nonsens-Geschichte".

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von Schär?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig