thumbnail Hallo,

Wenn die Argumente oder die Ahnung von den Regeln fehlt, kann man das nicht durch handfeste Vorgehensweise kompensieren. Darum wurde ein russischer Prügel-Linienrichter gesperrt.

Grosny. Ein Fußball-Linienrichter hat am Sonntag in der russischen Reserveliga mit einem tätlichen Angriff auf einen Spieler von Amkar Perm für einen Skandal gesorgt. Der Tschetschene Musa Kadyrow ging nach Abpfiff der Partie zwischen Terek Grosny und Perm auf Ilja Kritschmar los und traktierte den Verteidiger mit Tritten und Schlägen.

Keine Ahnung von den Regeln handfest durchgesetzt

"In meiner ganzen Karriere als Schiedsrichter habe ich so etwas noch nicht gesehen", sagte der frühere FIFA-Schiedsrichter Alexej Spirin, der die Begegnung beobachtet hatte. "Er hatte keine Ahnung von den Regeln und - noch schlimmer - attackierte einen Spieler. Auf einer Skala von eins bis zehn gebe ich ihm eine null."

Schläge als Antwort auf Beleidigungen?

Kadyrow gab an, dass er von Kritschmar beleidigt worden sei. Das Opfer bestritt diese Darstellung. "Worte wurden ausgetauscht, aber ich habe nichts Persönliches über ihn oder seine Mutter gesagt. Ich weiß, wie sensibel Tschetschenen sind", sagte der 18-Jährige. Nach dem Übergriff des Linienrichters wurde Kritschmar zusätzlich noch von Terek-Spielern geschlagen, ehe ihn seine Mannschaftskameraden aus dem Handgemenge befreiten.

Teures Ende: Lebenslange Sperre und 12.300 Euro Strafe

Dieser skandalöse Angriff auf einen Fußballspieler kommt einen russischen Linienrichter teuer zu stehen. Der Tschetschene Musa Kadyrow wurde lebenslang gesperrt und zudem mit einer Strafe von umgerechnet 12.300 Euro belegt. Das gab der russische Fußballverband RFU am Dienstag bekannt.

Urteil akzeptiert

Kadyrow sagte im Gespräch mit lokalen Medien, dass er nicht gegen das Urteil vorgehen werde. Er hatte zuvor angegeben, dass er von Kritschmar beleidigt worden sei. Das Opfer bestritt diese Darstellung, wurde aber wegen "unsportlichen Verhaltens" für vier Spiele gesperrt und mit einer Strafe von 320 Euro belegt.

EURE MEINUNG: Was mag in dem Linienrichter vorgegangen sein, auf übelste Weise zuzuschlagen? Was denkt ihr?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig