thumbnail Hallo,

Teuer bezahlen muss Zenit Sankt Petersburg den Sieg in Rostov am vergangenen Freitag. Stürmerstar Hulk fehlt nun in der Champions League - sowie im Länderspiel gegen Kolumbien.

Sankt Petersburg. Wegen einer Oberschenkelverletzung muss Zenit Sankt Petersburg in den kommenden zwei Wochen auf seinen Stürmer Hulk verzichten. Damit wird der Angreifer auch das Champions League-Duell mit dem RSC Anderlecht verpassen.

Verletzung im Ligaspiel

Bereits in der ersten Halbzeit beim Ligaspiel in Rostov vergangenen Freitag klagte Hulk über Oberschenkelprobleme und ließ sich einwechseln. Für ihn kam Vladimir Bystrov in die Partie. Heute unterzog sich der Brasilianer einer Untersuchung, die final klären soll, was die Ursache für Hulks Verletzung darstellt.

Gegen Anderlecht ohne Hulk

Der 26-Jährige dürfte seinem Verein nun bis Ende November fehlen und muss damit auch beim Champions League-Duell mit Konkurrent RSC Anderlecht aussetzen. Auch beim Aufeinandertreffen mit Volga am kommenden Samstag wird der Brasilianer nicht mit von der Partie sein.

Kein Test gegen Kolumbien

Damit wird Hulk auch für das Freundschaftsspiel seiner brasilianischen Nationalmannschaft gegen Kolumbien am 14. November ausfallen. Brasiliens Trainer muss sich damit Gedanken um weitere Personalsorgen machen - am Tag zuvor hatte sich bereits Adriano vom FC Barcelona verletzt.


EURE MEINUNG: Kann Sankt Petersburg auch ohne Hulk bestehen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig