thumbnail Hallo,

Lassana Diarra wechselte kurz vor Ende des Sommertransferfensters zu Anzhi Makhachkala. Der Mittelfeldspieler beteuert, dass Geld für den Wechsel nicht ausschlaggebend war.

Makhachkala. Der französische Nationalspieler Lassana Diarra beteuert, nicht aus finanziellen Gründen von Real Madrid zu Anzhi Makhachkala in die russische Premier Liga gewechselt zu sein. Vielmehr sei sein Freund Samuel Eto’o ausschlaggebend gewesen.

Lassana Diarra will Erfolge mit Kumpel Eto’o feiern

Lassana Diarra war beim spanischen Meister Real Madrid in der Saisonvorbereitung aussortiert worden. Der Wechsel des 27-jährigen defensiven Mittelfeldspielers zum russischen Milliardärsclub kam für viele Experten überraschend. Doch Diarra wollte unbedingt nach Makhachkala, um dort mit dem kamerunischen Starstürmer Samuel Eto’o zusammenspielen zu können.

„Anzhi Makhachkala hat schon zu Beginn des Sommers Interesse an mir bekundet. Doch damals war ich noch komplett auf Real Madrid fokussiert“, sagte Diarra bei seiner offiziellen Vorstellung am Montag. „Anzhi hat sich von allen Clubs am stärksten um mich bemüht. Das beste Argument für einen Wechsel hierher war aber Samuel Eto’o. Er ist für mich wie ein Bruder. Also dachte ich mir: Warum sollen wir nicht gemeinsam Erfolg haben?“

Anspielungen, Diarra sei vor allem wegen des üppigen Gehalts nach Russland gewechselt, will der Ex-Star vom FC Chelsea, vom FC Arsenal und von Real Madrid nicht gelten lassen: „In meiner Karriere habe ich für einige renommierte Vereine gespielt, viele Titel gewonnen und viel Geld verdient. Glauben Sie mir, ich bin nicht des Geldes wegen hier. Die Leute sollen ins Stadion kommen und mich an meinen Leistungen messen.“

EURE MEINUNG: Was ist Anzhi Makhachkala in dieser Saison zuzutrauen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig