thumbnail Hallo,

Der Berater des uruguayischen Verteidigers ist zuversichtlich, dass sich der Meister aus Portugal nicht querstellen wird, falls ein Angebot abgeben wird.

Porto. Der Berater von Porto-Verteidiger Alvaro Pereira machte deutlich, dass sein Klient womöglich den Verein noch in dieser Transferperiode verlassen könnte.

Wechsel ist Ziel

Schon im letzten Sommer stand der Verteidiger kurz vor einem Wechsel zum FC Chelsea. Doch der Transfer scheitertet an der viel zu hohen Ablösesumme, die der portugiesische Klub festschrieb: Damals verlangten die Porto-Verantwortlichen 30 Millionen Euro für den linken Verteidiger.

Bisher keine Anfragen

Neben Chelsea, soll auch Neapel und Paris Saint-Germain Interesse an einer Verpflichtung des 26-Jährigen gezeigt haben. Der Vertreter behauptet allerdings, dass sich bisher noch keine Vereine konkret angefragt haben. „Ich sprach mit Alvaro letzte Woche und er ist ruhig. Auf ein konkretes Angebot warten wir derzeit noch“, sagte Flavio Perchmen zu Antena 1.

Pereira wechselte 2009 vom rumänischen Verein Cluj für eine Ablösesumme von 4,5 Millionen Euro zum FC Porto und gewann unter anderem mit der uruguayischen Nationalmannschaft 2011 die Copa Libertadores.

EURE MEINUNG: Wird Porto Pereira bei eine mAngebot ziehen lassen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig