thumbnail Hallo,

Ex-Lauterer Richard Sukuta-Pasu traf beim Spiel zwischen Graz und Innsbruck - dann wurde die Partie wegen Becherwürfen abgebrochen.

Innsbruck. Der 17. Spieltag der österreichischen Fußball-Bundesliga ist von einem Spielabbruch überschattet worden.

In der Nachspielzeit der Begegnung zwischen Wacker Innsbruck und Sturm Graz musste der Schiedsrichter die Partie wegen Becherwürfen in Richtung eines Linienrichters beim Stand von 1:0 für die Gäste abrupt und vorzeitig beenden.

Der Frust der Tiroler entlud sich nach dem späten 1:0-Treffer durch den früheren deutschen U-Nationalspieler Richard Sukuta-Pasu in der 91. Minute, der den Spielverlauf auf den Kopf stellte.

Begonnen hatte die Partie im Tivoli Stadion vor 6.300 Zuschauern noch sehr friedlich - mit einer Gedenkminute für den verstorbenen Ex-ÖFB-Teamchef und ehemaligen Innsbruck-Trainer Branko Elsner.

EURE MEINUNG: Die richtige Maßnahme des Schiris?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig