thumbnail Hallo,

Hamburger SV: Spieler belohnen das Vertrauen von Bert van Marwijk

Zum Auftakt ein Remis bei starken Frankfurtern; besser hätte es für van Marwijk bei einer Vorstellung wie der gestrigen nicht laufen können.

Frankfurt. Der Hamburger SV hat vorerst die Krise abgewendet. Bert van Marwijk ist angekommen und hat nach nur zwei Trainingstagen die Mannschaft hinter sich stehen. Mit dem 2:2 gegen Eintracht Frankfurt war der Klub insgesamt zufrieden.

Van Marwijk und das Vertrauen in die Youngster

Sechs Akteure in der Startelf des HSV gegen Frankfurt sind unter 25 Jahre, mit Hakan Calhanoglu und Jonathan Tah hat van Marwijk sogar zwei absoluten Youngstern das Vertrauen geschenkt. Trotz Fehlern ließ er sie auf dem Platz. "Um ihnen das Vertrauen zu geben und weiterzukommen", erklärte der ehemalige Trainer von Borussia Dortmund. "In der zweiten Halbzeit haben sie auch gezeigt, was ich damit meine."


"Wenn man das Vertrauen hat, kann man auch zurückkommen"
- Rafael van der Vaart

Der HSV ist aber noch immer in der Abstiegszone. Gegen ähnlich schlecht gestartete Nürnberger wird van Marwijk sein Heimdebüt geben und muss siegen, damit der Druck über die Länderspielpause zumindest etwas abfällt. Drucksituationen bezeichnete der 61-Jährige vor der Partie als wünschenswert, aber ein andauernder Negativtrend kann dazu nicht gehören.

Lasogga: "Immer daran geglaubt"

Gegen Frankfurt hat die Mannschaft Moral bewiesen und ist zwei Mal nach Rückstand zurückgekommen. "Das wichtigste ist, dass wir heute immer daran geglaubt haben. Das zeigt uns, dass wir einen Schritt nach vorne machen", erklärte Torschütze Pierre-Michel Lasogga im Anschluss an die Partie.

In den kommenden Wochen werde man dann noch mehr vom Trainer profitieren, so der 22-jährige Stürmer, der zu Beginn der Saison von Hertha BSC geliehen wurde: "Er hat eine Menge Erfahrung", erklärte Lasogga abschließend.

Van der Vaart: "Wenn man das Vertrauen hat..."

Eine Menge Erfahrung hat auch Rafael van der Vaart, der die Mannschaft mit einer starken Leistung pushte und an beiden Toren direkt beteiligt war. Mit van Marwijk hat der Spielmacher bereits während der Weltmeisterschaft 2010 und der Euro 2012 trainiert. Er weiß: "Wenn man das Vertrauen hat, kann man auch zurückkommen." Der HSV habe in Frankfurt besseren Fußball gespielt als noch zuletzt, ergänzte van der Vaart.

Auch Marcell Jansen war zufrieden mit den ersten beiden Trainingstagen unter dem neuen Coach: "Er hat uns in den zwei Tagen, die er nur hatte, sehr gut auf Frankfurt eingestellt." Und so waren an diesem Abend alle zufrieden. Nur Armin Veh zeigte sich auf der Pressekonferenz angefressen und widersprach van Marwijk, der zuvor von einem verdienten Punktgewinn gesprochen hatte: "Das hätten wir eigentlich gewinnen müssen."

Am Ende waren beide aber noch zu Scherzen aufgelegt. Als der Niederländer erklärte, er habe sich bei Kollegen über Frankfurt informiert, entgegnete Armin Veh, er sei nicht angerufen worden.

Folge Rafael Corradino auf 

EURE MEINUNG: Was kann der HSV unter van Marwijk erreichen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig