thumbnail Hallo,

Bondscoach Louis van Gaal setzt für die anstehenden Aufgaben der Oranje verstärkt auf Erfahrung. Zwei Profis, die zuletzt keine Berücksichtigung fanden, profitieren davon.

Amsterdam. Louis van Gaal hat den vorläufigen Kader für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele gegen Ungarn und Türkei berufen. Mit dabei für die Niederlande sind unter anderem der zuletzt nicht eingeladene Mittelfeldspieler Nigel de Jong vom AC Mailand. Auch Galatasarays Wesley Sneijder ist wieder an Bord.

Beide haben zuletzt nicht die größte Wertschätzung unter van Gaal erfahren. De Jong kehrt nach fast einem Jahr der Abwesenheit wieder in den Kreis der Elftal zurück.

Sneijder profitierte bereits zuletzt von der Verletzung von Georginio Wijnaldum von PSV Eindhoven. Er rückte in den letzten Quali-Spielen für den Youngster nach und konnte sich für weitere Aufgaben empfehlen.

Drei Bundesligaprofis dabei

Ebenso im Aufgebot steht trotz Leistenverletzung Kapitän Robin van Persie von Manchester United. Aus der deutschen Bundesliga hat van Gaal neben Arjen Robben auch Paul Verhaegh vom FC Augsburg und Rafael van der Vaart nominiert.

Wie Sneijder und de Jong erhält auch Gregory van der Wiel wieder eine Chance. Der Rechtsverteidiger von Paris Saint-Germain wurde seit einem Freunschaftsspiel im August 2012 gegen Belgien nicht mehr berücksichtigt. Jetzt steht er vor seinem Comeback.

EURE MEINUNG: Was traut Ihr dem niederländischen Nationalteam bei der WM 2014 zu?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig