thumbnail Hallo,

Alkmaar feiert überraschenden den ersten Titel seit 31 Jahren und besiegt die favorisierte Mannschaft aus Eindhoven etwas glücklich mit 2:1. Van Bommel spielte durch.

Rotterdam. Der langjährige Bayern-Kapitän Mark van Bommel und der frühere Bundesliga-Trainer Dick Advocaat haben mit der PSV Eindhoven die erfolgreiche Titelverteidigung des niederländischen Fußball-Pokals verpasst.

Alkmaar feiert ersten Cup-Titel seit 31 Jahren

Im Endspiel in Rotterdam verlor Eindhoven überraschend mit 1:2 (1:2) gegen AZ Alkmaar und verpasste den zehnten Cup-Sieg. Alkmaar feierte dagegen den insgesamt vierten Cup-Sieg und den ersten seit 31 Jahren. Adam Maher (12.) und Jozy Altidore (12.) hatten AZ mit einem Doppelschlag früh auf die die Siegerstraße gebracht.

Eindhoven mit Pech

Eindhoven machte nach dem Anschlusstreffer durch Jürgen Locadia (31.) Dauerdruck, hatte aber unter anderem bei einem Pfostenschuss von Jeremain Lens zwei Minuten vor dem Ende Pech.
Van Bommel, der beim Pokalsieg im Vorjahr noch nicht zum Team gehörte, spielte von 2006 bis 2011 für den deutschen Rekordmeister Bayern München und stand in Rotterdam 90 Minuten auf dem Platz.

Advocaat verpasst 16.Titel

PSV-Trainer Advocaat hatte in der Saison 2004/05 Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga trainiert und verpasste nun seinen 16. Titel als Coach. Den Pokalsieg im Vorjahr hatte Philip Cocu als Interimstrainer gefeiert. Er hatte im März den Ex-Schalker Fred Rutten abgelöst und leitet heute die Jugend-Akademie in Eindhoven.

EURE MEINUNG: Hattet ihr auch mit einem Sieg Eindhoven´s gerechnet?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig