thumbnail Hallo,

Dem früheren Profi von Manchester United soll 2001 an einem ungewöhnlichen Ort zu einem Wechsel nach Italien geraten worden sein.

Manchester. Der ehemalige Verteidiger von Manchester United, Jaap Stam, hat enthüllt, dass sein früherer Trainer Sir Alex Ferguson ihn 2001 an einer Tankstelle zu einem Wechsel zu Lazio Rom bewegt hat. Er und Ferguson hatten sich damals über die kurze Zeit vorher erschienene Autobiografie des Niederländers gestritten.

Autobiografie gab den Ausschlag

Stam war 1998 für 34,5 Millionen D-Mark vom PSV Eindhoven zu Manchester United gewechselt. Nur drei Jahre später wurde er an Lazio Rom verkauft, nachdem er in seiner Autobiografie Head to Head behauptet hatte, dass Ferguson illegale Gespräche mit ihm geführt hätte, als er noch in Eindhoven unter Vertrag war.

„Danach wurde mir schnell klar, dass der Verein mich loswerden will. Nur kurze Zeit später kamen weitere Streits wegen meinem Buch auf. Das führte zu einem Konflikt zwischen mir und dem Trainer“, erzählte er dem Sunday Mirror.

„Kann es kaum fassen, dass ich mir das gefallen lassen habe“

„Eines Morgens sagte ich ihm offen und ehrlich meine Meinung und verließ das Trainingsgelände daraufhin auf der Stelle“, so der Niederländer. „Kurze Zeit später rief der Trainer mich an und wollte mich sofort treffen. Weil ich gerade an einer Tankstelle war, kam er vorbei. Wir kamen schnell ins Gespräch und dann bat er mich plötzlich darum, umgehend einem Wechsel zu Lazio zuzustimmen“, schilderte der heute 40-Jährige die Situation.

Ohne nachzudenken traf Stam eine schnelle Entscheidung. „Ich stimmte dem Wechsel auf der Stelle zu. Wenn ich heute daran zurückdenke, und ich habe darüber vorher noch nie geredet, kann ich es kaum fassen, dass ich mir das gefallen lassen habe“, sagte er.

Trotz der Art und Weise wie der er in Manchester behandelt wurde, würde Stam gerne eines Tages als Trainer nach England zurückkehren: „Ich mache gerade meine Trainerlizenz und brenne darauf, eine englische Mannschaft zu trainieren.“

EURE MEINUNG:  Wie beurteilt ihr die Reaktion des ehemaligen Verteidigers?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig