thumbnail Hallo,

Huub Stevens will PAOK Saloniki voranbringen

Der ehemalige Schalke-Coach äußerte sich einen Tag nach dem Bekanntwerden seines Engagements in Griechenland erstmals zu seinen Zielen bei seinem neuen Verein.

Thessaloniki. Am Donnerstag wurde bekannt, dass Huub Stevens zur kommenden Saison den griechischen Traditionsverein PAOK Saloniki übernehmen wird. Am Freitag folgte nun auch eine Stellungnahme des ehemaligen Schalke-Trainers.

Etat wird erhöht

"Mein Ziel ist es, mit PAOK und seinen leidenschaftlichen Fans im Rücken einen Schritt nach vorne zu machen", äußerte sich Stevens, der in der kommenden Woche seinen Vertrag unterzeichnen und danach offiziell vorgestellt werden soll, zu seinen Ambitionen.

Dass der 59-Jährige mit diesem Vorhaben nicht alleine dasteht, bewies die jüngste Maßnahme von PAOK-Besitzer Ivan Savvidi. Dieser erhöhte den Etat für die kommende Saison, will in Zukunft Serienmeister Olympiakos Piräus den Rang ablaufen.

Von Anfang an "sehr wohl gefühlt"

Stevens jedenfalls ergänzte noch, dass der Wohlfühlfaktor entscheidend gewesen sei: "Ich habe mich hier vom ersten Moment an sehr wohl gefühlt. Meine Frau und ich hoffen, dass wir unsere Zeit in Thessaloniki genießen werden."

Da PAOK die vergangene Saison auf dem zweiten Platz beendete, darf der Niederländer mit seinem neuen Verein Champions League spielen, zunächst allerdings nur in der Qualifikation. Dort könnte er unter Umständen auf seinen alten Arbeitgeber Schalke treffen.

EURE MEINUNG: Wird Stevens die nationale Dominanz von Olympiakos durchbrechen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig