thumbnail Hallo,

Der ehemalige Trainer von Arminia Bielefeld hat einen neuen Job gefunden: Nicht zum ersten Mal heuert nun er in Griechenland an.

Athen. Ewald Lienen wird bis zum Saisonende sportlicher Leiter von AEK Athen. Nach Panionios Athen und Olympiakos Piräus wird dies seine dritte Station in der griechischen Super League. Zuletzt war er Trainer des Drittligisten Arminia Bielefeld.

Tabellenletzter

Nach sechs Spieltagen hat AEK nur zwei Punkte auf dem Konto und ist damit auf den letzten Tabellenplatz der höchsten griechischen Fußball-Liga gerutscht. Auch aufgrund finanzieller Schwierigkeiten ist vorerst kein Land in Sicht: Etablierte Spieler verließen den Verein, die Jungen müssen nun die Liga halten.

Option auf Verlängerung

Der Vertrag von Lienen läuft vorerst bis Saisonende, sollte er aber mit der Mannschaft den Klassenerhalt schaffen, steht ihm eine Verlängerung offen.

Dritte Station in Griechenland

Der 58-Jährige ist nicht zum ersten Mal in Griechenland: 2006 übernahm er Panionios Athen und schaffte es mit dem Klub bis in den UEFA-Cup. Im Jahr 2010 arbeitete er auch für Olympiakos Piräus, musste aber bereits nach zwei Monaten aufgrund ausbleibender sportlicher Erfolge das Handtuch werfen.

333 Bundesligapartien

Als aktiver Profi absolvierte Lienen insgesamt 333 Bundesligapartien (49 Tore) und 170 Zweitligapartien (27 Treffer) für Arminia Bielefeld, Borussia Mönchengladbach (1979 UEFA-Pokal-Sieger) und den MSV Duisburg.

EURE MEINUNG: Schafft Lienen mit AEK den Klassenerhalt?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig