thumbnail Hallo,

Am Mittwoch kehrte Trainer Christoph Daum in seine Wahlheimat Türkei zurück und unterschrieb bei Erstligist Bursaspor. Zum Auftakt setzte es eine 0:2-Auswärtsniederlage.

Bursa/Eskisehir. Der frühere Bundesliga-Trainer Christoph Daum musste mit seinem neuen Verein Bursaspor am ersten Spieltag der türkischen Süper Lig am Sonntag eine Niederlage einstecken.  Beim Vorjahresachten Eskisehirspor verlor Bursa, das die vergangene Spielzeit auf Platz vier beendet hatte, durch zwei späte Gegentore mit 0:2.

Daum konnte dabei in der Startelf auf international bekannte Akteure wie Torwart Sebastien Frey, Linksverteidiger Taye Taiwo, den früheren Fenerbahce-Star Tuncay Sanli oder Ex-Bundesligaprofi Stanislav Sestak setzen.

Eigentor und verschossener Elfmeter

Doch Eskisehir sicherte sich dank eines Eigentors von Renato Civelli (76.) und eines Treffers von Neuzugang Henri Bienvenu (81.) die drei Punkte. Bursas Sebastian Pinto verpasste in der 86. Minute zudem mit einem verschossenen Elfmeter den Anschluss.

Trotz der missglückten Premiere will Daum, der einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat, den ambitionierten Klub weiterentwickeln. "Ich bin sehr glücklich. Die Türkei ist meine zweite Heimat. Ich werde mein Bestes geben", sagte der 59-Jährige am Mittwoch nach der Vertragsunterschrift.

Daum trainierte in der Vergangenheit bereits je zweimal die Istanbuler Tob-Klubs Besiktas und Fenerbahce. Beide Vereine führte er zum Meistertitel.

EURE MEINUNG: Wird Daum mit Bursaspor Erfolg haben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf 
 oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig