thumbnail Hallo,

Ein ehemaliger Coach und Jugendfreund des Schweden behauptet, der Stürmer wolle zu den Bianconeri zurückkehren. Entweder im nächsten Jahr oder noch in diesem Sommer.

Paris. Kehrt Zlatan Ibrahimovic Frankreich den Rücken und schließt sich erneut seinem Ex-Klub Juventus Turin an? Das behauptet zumindest Stefan Hansson, der den Schweden bei seinem Jugend-Klub Malmö trainierte und nun für den indonesischen Klub Mitra Kukar arbeitet. Ibra wolle Paris Saint-Germain möglichst bald verlassen.

"Wir haben vor ein paar Tagen über Skype gesprochen und er hat mir gesagt, dass er gerne zu Juventus zurückkehren würde. Wenn nicht in diesem Jahr, dann im nächsten. Es ist aber keine Sache des Geldes", sagte Hansson der Gazetta dello Sport.

"Früher war er jung und verrückt"

Seit Jugendtagen sei er mit Ibrahimovic befreundet und kenne den Schweden gut, versichert der Trainer, der am Mittwoch gegen mit einer indonesischen Allsta-Truppe gegen Juventus antritt. "Früher war er jung und verrückt. Heute ist er nur noch verrückt", sagte er über seinen angeblichen Freund.

Ibrahimovic spielt seit zwei Jahren für Paris und feierte zwei Meisterschaften mit den Hauptstädtern. Zuvor hatte er bis zum Jahr 2006 in Turin gespielt, ehe er im Zuge des Calciopoli-Skandals beschloss, die Bianconeri zu verlassen.

Dazugehörig