thumbnail Hallo,

Nach nur einem Jahr in Gelsenkirchen steht der brasilianische Innenverteidiger vor dem Absprung. Schalke ist in Verhandlungen mit Stade Rennes, das den Kader aufrüsten will.

Gelsenkirchen. Horst Heldt hat Berichte über ein Interesse des Ligue-1-Klubs Stade Rennes an Innenverteidiger Felipe Santana bestätigt. Der Sportvorstand von Schalke 04 berichtete von einer Anfrage der Franzosen für den erst im vergangenen Sommer von Borussia Dortmund verpflichteten Brasilianer.

"Stade Rennes hat offiziell angefragt und möchte Felipe Santana verpflichten", verkündete Heldt im "WM Doppelpass" bei Sport1 und verriet: "Wir sind da in Gesprächen." Zuvor hatte die Bild von einem Angebot des Tabellenzwölften der abgelaufenen Ligue-1-Saison berichtet.

Santana nicht erhoffte Verstärkung

Demnach locke Rennes den 28-Jährigen mit einem Jahresgehalt in Höhe von zwei Millionen Euro und einem Vierjahresvertrag. Der Traditionsverein aus der Bretagne gehört zur Holdinggruppe des milliardenschweren Unternehmers Francois Pinault, der den Angriff auf die oberen Tabellenregionen plant.

Santana wechselte vor der abgelaufenen Saison vom BVB zum Rivalen aus Gelsenkirchen, kam auf Schalke aber nicht wie gewünscht zum Zug. Santana absolvierte 20 Bundesligaspiele, davon lediglich zwölf über die volle Distanz. Mitte der Rückrunde wurde er zudem wochenlang von einem Muskelfaserriss zurückgeworfen.

Dazugehörig