thumbnail Hallo,

Der Ligue-1-Aufsteiger hatte 2012 einen Spieler verpflichtet, der noch bei einem anderen Verein unter Vertrag stand. Nun gab es die Quittung dafür.

Nantes. Der französische Erstligist FC Nantes darf bis zum Sommer 2015 keine neuen Spieler verpflichten. Das entschied der Schweizer Bundesgerichtshof am Freitag und bestätigte damit das vom Weltverband FIFA auferlegte Transferverbot.

Nantes war bestraft worden, weil es 2012 Ismael Bangoura unter Vertrag genommen hatte. Der Stürmer aus Guinea besaß zu diesem Zeitpunkt allerdings noch einen gültigen Vertrag bei Al Nasr in Dubai.

Entschädigung an Al Nasr 

Der Ligue-1-Aufsteiger und Bangoura waren daraufhin zu einer gemeinsamen Entschädigungszahlung in Höhe von 4,5 Millionen Euro an Al Nasr verurteilt worden. Der Angreifer erhielt zudem eine viermonatige Sperre.

Die Westfranzosen, die zuvor auch vor den internationalen Sportgerichtshof CAS gezogen waren, haben nun alle juristischen Möglichkeiten gegen den Urteilsspruch ausgeschöpft. 

EURE MEINUNG: Ein faires Urteil gegen Nantes?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig