thumbnail Hallo,

Falcao: "Mein Herz ist zerstört"

Weil der Kolumbianer die WM 2014 in Brasilien wahrscheinlich mit einem Kreuzbandriss verpasst, ist er tieftraurig. Trotzdem hat er noch Hoffnung, zumindest in Senfkorngröße.

Monaco. Weil Radamel Falcao die WM 2014 in Brasilien wahrscheinlich mit einem Kreuzbandriss verpasst, ist der Kolumbianer vom AS Monaco tieftraurig. Trotzdem hat er noch Hoffnung, doch zum ersten Mal zur Weltmeisterschaft zu fahren.

"Meine Traurigkeit ist enorm, mein Herz ist zerstört, aber meine Hoffnung, an der ich mich festhalte, ist noch so groß wie ein Senfkorn", schrieb der 27-Jährige auf Twitter. Gott könne "das Unwahrscheinliche möglich machen", ist der Stürmer überzeugt: "Ihm vertraue ich!!!"

Im Coupe-de-France-Spiel gegen den Viertligisten FC Chasselay erlitt Falcao am Mittwoch eine schwere Knieverletzung. Er reiste anschließend nach Portugal, um sich beim Arzt seines Vertrauens untersuchen zu lassen.

Dr. Jose Noronha sagte der spanischen Nachrichtenagentur EFE, Falcao müsse wegen der Blessur am hinteren Kreuzband des rechten Knies mit einer Pause von sechs Monaten rechnen.

EURE MEINUNG: Schafft es Falcao noch zur WM?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig