thumbnail Hallo,

Radamel Falcao rechnet mit der spanischen Zeitung "Marca" ab. Die Gerüchte über einen Wechsel zu Real Madrid seien frei erfunden, so der Stürmer des AS Monaco.

Madrid. Stürmer Radamel Falcao hat vehement abgestritten, mit einem Wechsel zu Real Madrid zu liebäugeln. Diese Behauptungen seinen komplett frei erfunden. Bei seinem neuen Verein AS Monaco sei er sehr glücklich, so der Kolumbianer, der vor der Saison von Atletico Madrid zu den Monegassen gewechselt war.

"Ich würde gerne klarstellen, dass der Artikel in der 'Marca' ein Lügengespinst ist", erklärte der 27-Jährige gegenüber der französischen Zeitung L'Equipe und fügte hinzu: "Das ist nur ein Haufen Müll. Ich bin sehr glücklich in Monaco. Ich habe mich für dieses Projekt entschieden."

Die "Marca" hatte zuvor behauptet, dass der Stürmer einen Wechsel zu Real in Erwägung ziehen würde, falls er in Frankreich durch ein neues Gesetz künftig höhere Steuern zahlen müsse.

Ranieri: "Gerüchte sind Gerüchte"

Auch Trainer Claudio Ranieri hat die Gerüchte um einen möglichen Wechsel seines Stürmers bereits dementiert. "Was soll ich dazu sagen? Gerüchte sind Gerüchte. Falcao bleibt in Monaco. Natürlich ist er hier glücklich", so der 61-Jährige.

Dabei hatte es schon vor dem Wechsel Spekulationen um eine mögliche "Anti-Madrid-Klausel" in Falcaos Vertrag bei Atletico gegeben. Es wurde gemutmaßt, dass der Torjäger beim französischen Aufsteiger nur eine Zwischenstation einlegen werde, um dann doch zu den Königlichen zu wechseln.

Falcao war erst in diesem Sommer für etwa 64 Millionen Euro von Atletico Madrid nach Monaco gewechselt. Seine ersten beiden Saisonspiele in der Ligue 1 konnte Monaco gewinnen, der Angreifer steuerte bei den Siegen über Bordeaux (2:0) und Montpellier (4:1) jeweils einen Treffer bei.

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von den Gerüchten um Falcao?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf 
 oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig