thumbnail Hallo,

PSG-Präsident Al-Khelaifi fährt harte Geschütze auf. Sollte Barca bei Thiago Silva ernst machen, droht Al-Khelaifi damit, die Ausstiegsklausel für Lionel Messi zu bezahlen.

Paris. Bahnt sich da ein sensationeller Transfer an? Seit einigen Wochen wird Innenverteidiger Thiago Silva von Paris Saint-Germain mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht, jetzt droht PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi mit dem Gegenangriff und will dafür Lionel Messi verpflichten.

Ausstiegsklausel: 250 Millionen an FC Barcelona

"Wenn Barca die Ausstiegsklausel für Thiago Silva bezahlt, dann bezahle ich Messis Ausstiegsklausel", kündigte Al-Khelaifi gegenüber ActuSports.fr an. Für Messi, dessen Vertrag bei Barca noch bis 2018 läuft, müsste PSG 250 Millionen Euro an die Katalanen überweisen.

Al-Khelaifi: Thiago Silva wird nicht wechseln

Schon seit einigen Wochen halten sich Gerüchte um das Interesse Barcelonas an PSG-Abwehrmann Thiago Silva. Bei "RMC Sport" hatte Al-Khelaifi bereits am Dienstag den Spekulationen einen Riegel vorgeschoben: "Thiago wird nicht nach Barcelona wechseln. Er hat noch einen Vierjahresvertrag bei uns."

Weitere Transfers angekündigt

Darüber hinaus erklärte der PSG-Präsident, dass noch weitere Transfers getätigt werden sollen. Bislang verpflichtete der französische Meister in diesem Sommer Stürmer Edinson Cavani (64,5 Millionen Euro vom SSC Neapel) sowie Linksverteidiger Lucas Digne (15 Millionen/OSC Lille).

EURE MEINUNG: Könnt ihr euch Lionel Messi im PSG-Trikot vorstellen?

Dazugehörig