thumbnail Hallo,

Radamel Falcao: "Wir können jeden Wettbewerb gewinnen"

Monacos 60-Millionen-Mann will seinen neuen Klub an die Spitze Europas führen. Besonders freut sich Falcao auf einige altbekannte Gesichter im Team des Aufsteigers.

Monaco. Radamel Falcao will mit Ligue-1-Aufsteiger AS Monaco Geschichte schreiben und Europas Spitze erklimmen. Dabei freut sich der kolumbianische Goalgetter besonders auf das Zusammenspiel mit einigen alten Bekannten.

"Wir können jeden Wettbewerb gewinnen, in dem wir mitspielen", kündigte Falcao gegenüber der Marca an: "Das ist ein neues Kapitel meiner Karriere und in so einer konkurrenzfähigen Liga aktiv zu sein, wird meinem Spiel eine neue Dimension verleihen." Der 27-Jährige fühle sich geehrt, "Teil dieses neuen Projekts" zu sein und gibt dafür das klare Ziel aus, "Monaco an die Spitze des europäischen Fußballs zu bringen".

Falcao mit Ex-Kollegen wiedervereint

Dabei freut er sich vor allem auf einige ihm aus seiner Zeit beim FC Porto bekannte Gesichter. "Es ist toll, wieder mit James (Rodriguez, Anm. d. Red.) und Joao (Moutinho, Anm. d. Red) vereint zu sein. Das wird es für mich auf dem Platz einfacher machen, da wir uns ja gut kennen." Auch auf Monacos Neuzugänge Eric Abidal und Jeremy Toulalan freut sich Falcao sehr: "Sie sind fantastische Spieler, die unser Potenzial vergrößern und uns Balance und uns defensive Stabilität verleihen werden."

Falcao wechselte im Sommer für kolportierte 60 Millionen Euro von Atletico Madrid zum zahlungskräftigen Klub aus Monaco. Der 43-fache Nationalspieler Kolumbiens traf in der abgelaufenen Primera-Division-Saison in 34 Spielen insgesamt 28 Mal für die Rojiblancos.

EURE MEINUNG: Kann Monaco bereits in der kommenden Saison um die Meisterschaft in Frankreich mitspielen?

Dazugehörig