thumbnail Hallo,

Dimitri Payet zieht es von OSC Lille zum Ligakonkurrenten Olympique Marseille. In der Mittelmeerstadt unterschreibt der Nationalspieler bis 2017. Kostenpunkt: zehn Millionen Euro.

Marseille. Dimitri Payet wechselt zu Olympique Marseille. Der Ligue-1-Traditionsklub bestätigte eine Einigung mit OSC Lille auf einen Wechsel des französischen Nationalspielers. Marseille lässt sich den Transfer etwa zehn Millionen Euro kosten.

"Olympique Marseille hat eine grundsätzliche Einigung mit OSC Lille erreicht, was einen Wechsel von Dimitri Payet angeht", heißt es in einer offiziellen Mitteilung auf der Internetseite des französischen Vizemeisters.

Auch der Spieler äußerte sich erfreut. "Ich wollte in Frankreich bleiben. Mit Marseille kann ich mich in der Champions League beweisen. Zudem habe ich die WM 2014 im Hinterkopf", so der Linksaußen, der bislang fünf Mal für die Equipe Tricolore auflief.

Zehn Millionen Ablöse

Der 26-Jährige, der in Lille noch einen Kontrakt bis 2015 besaß, wechselt für etwa zehn Millionen Euro zum Team von Trainer Elie Baup und unterschreibt für vier Jahre. Nur der Medizincheck steht noch aus und soll in den kommenden Tagen erfolgen.

Payet kam 2011 vom AS Saint-Etienne nach Lille. In der abgelaufenen Saison avancierte er bei den Nordfranzosen zum Leistungsträger, erzielte in 38 Ligaspielen zwölf Tore und steuerte 18 Assists bei. Trotzdem verpasste Lille als Sechster das internationale Geschäft.

EURE MEINUNG: Ist Payet eine echte Verstärkung für Marseille? Wird er sich dort etablieren können?

Dazugehörig