thumbnail Hallo,

Nachdem er am letzten Spieltag als Torschützenkönig der französischen Liga geehrt wurde, erinnert er an den italienischen Coach: "Dank des Misters habe ich so viele Tore gemacht."

Paris. Die Stimmen vom Transfermarkt vermelden fast sicher, dass Carlo Ancelotti bei Real Madrid Nachfolger des wohl scheidenden Jose Mourinho werden soll. Bei Paris Saint-Germain verliert niemand einen Gedanken daran, den Italiener gehen zu lassen. Torjäger Zlatan Ibrahimovic fordern ihn zum Bleiben auf und auch die Gerüchte um einen möglichen Nachfolger aus Italien lösen sich in Luft auf.

Ibra über Ancelotti: Ein "ausgezeichneter Trainer"

Ibrahimovic bezeichnete Ancelotti als "ausgezeichneten Trainer" und unterstrich dessen große Bedeutung für ihn und das Team: "Ich hoffe, dass er bleibt. Er hat hier ein tolles Projekt und eine fantastische Mannschaft. Dank ihm habe ich so viele Tore gemacht."

"Schluss! Aus! Basta! Ich habe schon genug gesagt!"

Unterdessen muss ein potenzieller Nachfolger von Ancelotti bei einem möglichen Abgang nach Madrid gestrichen werden. Fabio Capello, Nationaltrainer Russlands, wird definitiv nicht neuer Trainer bei PSG. Sein Sohn und Berater Pierfilippo dementiert vehement jegliche Gerüchte gegenüber France Football: "Ich wurde nie kontaktiert. Schluss! Aus! Basta! Ich habe schon genug gesagt", äußerte Capello junior genervt.

"In den letzten Monaten habe ich nie mit jemandem von Paris gesprochen", so Pierfilippo. Das letzte Gespräch liege über ein Jahr zurück und Thema sei nicht einmal der Vater gewesen.

EURE MEINUNG: Wie dreht sich das Trainerkarussell weiter? Wer landet wo?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig