thumbnail Hallo,

Der Kader ist bereits purer Luxus, nun soll das Stadion artgerecht werden. Der Parc des Princes, Heimat von Paris Saint-Germain, wird renoviert.

Paris. Der französische Topklub Paris Saint-Germain lässt den Prinzenpark nach der aktuellen Saison umfassend modernisieren. Die Arbeiten sollen bis zum Beginn der Saison 2015/2016 abgeschlossen sein, damit das Stadions rechtzeitig zur EM 2016 in Frankreich wieder vollständig in Betrieb genommen werden kann.

Nach Abschluss des letzten Spieltags der Ligue 1 am 18.Mai beginnt die geplante Renovierung des 1897 errichteten Stadions. "Die Qualität vieler Areale des Stadions wird verbessert, mit dem Schwerpunkt auf Design und Technik", sagte PSG-Manager  Jean-Claude Blanc gegenüber der Zeitung "Le Parisien".

Umzug ins Stade de France steht nicht zur Diskussion

Die Investoren aus Katar wird der Umbau angeblich knapp 75 Millionen Euro kosten. Unter anderem werden weitere Sitzreihen in unmittelbarer Nähe zum Spielfeld angebaut. Zudem wird der VIP-Bereich von 2000 auf 4500 Plätze aufgestockt. Trotz der Umbauphase sollen alle Spiele weiterhin im Prinzenpark stattfinden können, ebenso sollen keine Blöcke vollständig geschlossen werden.

Ein viel diskutiertes Thema war in Paris auch ein Umzug des Klubs in das 81.000 Zuschauer fassende Stade de France. Aber sowohl der Pariser Bürgermeister Bertrand Delanoe als auch die Fans von PSG zeigten sich davon alles andere als begeistert. Stattdessen soll der Parc des Princes von 45.000 auf insgesamt knapp 60.000 Plätze aufgestockt werden.

EURE MEINUNG: In welcher Farbe sollte man in Paris, der Modestadt, den Prinzenpark streichen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig