thumbnail Hallo,

Ibrahimovic hat innerhalb der letzten sechs Monate verstanden, was seine Rolle bei PSG ist: Er ist ein Katalysator für all den Druck, der plötzlich auf dem Verein lastet.

Paris. Zlatan Ibrahimovic ist sehr zufrieden mit seinem Verein. Paris Saint-Germainmache schnelle Schritte in die richtige Richtung. Gleichzeitig mahnt er, dass der große Erfolg nicht über Nacht kommen könne. Dafür brauche es Zeit. Die richtigen Zeichen sieht der Weltstar allerdings.

„Das Team macht Fortschritte, der Klub wächst und alles ist neu“, erklärte Ibrahimovic gegenüber TF1. „Meine Situation ist anders. Ich stehe in der Pflicht, dem Verein zu helfen, Ergebnisse einzufahren.“ Im letzten Sommer kam der Topstürmer vom AC Mailand an die Seine. Heute ist er glücklich, diese Aufgabe angenommen zu haben.

Das Projekt „PSG“ wächst

„Jeden Tag gibt es etwas neues, das PSG-Projekt wird immer größer und größer. Das empfiinde ich als sehr positiv“, gab Ibrahimovic weiter zu Protokoll. „Aber dieser Prozess entsteht nicht über Nacht. Fußball ist kompliziert und alles kann passieren.“ Aktuell steht PSG im Dreierkampf um die Meisterschaft, gemeinsam mit Olympique Lyon und Olympique Marseille.

„Ich lebe schon seit Jahren mit diesem Druck, weil ich für so viele Topklubs gespielt habe. Wenn jemand bei Juve unterschreibt, wird sein Einzugsgebiet global. Jeder weiß dann, wer du bist. Dieser Druck wurde für mich normal“, erlärt Ibrahimovic seine Situation. Diese Erfahrung sei wertvoll für seinen neuen Arbeitgeber: „Für mich war der Druck normal, aber nicht für die Menschen hier. So sollte es sein“, schloss Ibra seine Ausführungen, was seine Schultern für den Verein tragen.

EURE MEINUNG: Das Konzept klingt logisch: Der große Name entlastet die Spieler dahinter, oder?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig