thumbnail Hallo,

Auch wenn er sich beim Paris Saint-Germain momentan sehr wohl fühlt, würde der italienische Mittelfeldspieler gerne wieder in die Serie A zurückkehren.

Paris. Der italienische Mittelfeldspieler Marco Verratti von Paris Saint-Germain fühlt sich in Frankreich wohl, träumt aber von einer Rückkehr in die heimatliche Serie A.  

Paris war kein Fehler

Gegenüber dem italienischen Rundfunksender Radio RAI bestätigt der 20-Jährige, die  korrekte Entscheidung gefällt zu haben: „Ich denke, für den Moment habe ich die richtige Entscheidung getroffen. Ich spiele in einer Mannschaft, die aus Siegern besteht.“ Der zweimalige italienische Nationalspieler war im vergangen Sommer in den französischen Hauptstadtklub gewechselt.

Die italienische Heimat ist jedoch nicht aus seinem Blickfeld gerückt: „Ich weiß nicht, ob ich in Italien mehr Erfolg gehabt hätte, aber es ist mein Traum wieder Fußball in meinem eigenen Land zu spielen.“

Lob für Zeman

Der junge Italiener findet anerkennende Worte für seinen ehemaligen Trainer bei Pescara, Zdenek Zeman, der inzwischen in Diensten vom AS Rom steht: „Er hat mir so viel mitgegeben, er hatte Vertrauen in mich und die anderen jungen Spieler. Und wir hatten eine großartige Saison.“ Mit Zeman und Verratti gelang dem Verein in der Vorsaison der Aufstieg in die höchste italienische Spielklasse.

EURE MEINUNG: Wohin passt Verratti besser hin? Ligue Un oder Serie A?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig