thumbnail Hallo,

Der neurreiche Pariser Klub verpflichtete den Brasilianer von Sao Paolo für 40 Millionen Euro. Jetzt, da der 20-Jährige beim Tabellenführer angekommen ist, steigen die Erwartungen.

Paris. Salvatore Sirigu freut sich über die Ankunft von 40-Millionen-Mann Lucas Moura. Der italienische Torhüter ist sich sicher, dass der Brasilianer, der vom FC Sao Paolo kommt, Paris Saint-Germain in der Ligue Un und in der Champions League weiterhelfen wird.

Der Youngster vom Zuckerhut ist den Europäern vor allem bei den olympischen Spielen 2012 in London aufgefallen, wo er mit der U23 das Finale erreichte. Nun schließt sich Lucas Moura den französischen Hauptstädtern an, die für ihn 40 Millionen Euro an Sao Paolo zahlten.

Sirigu freut sich auf Lucas Moura

Dort wird der 20-Jährige dann neben Zlatan Ibrahimovic und Javier Pastore auch auf den italienischen Keeper treffen. Dieser glaubt an seinen neuen Kollegen. „Er wird auf jeden Fall ein wichtiger Spieler für die Gegenwart und die Zukunft werden, weil er jung ist“, so Sirigu gegenüber Reportern in Doha am Sonntagmorgen.

In der Königsklasse trifft Paris im Achtelfinale auf den FC Valencia. Bereits dort könnte Moura für die Franzosen auflaufen. „Er wird uns definitiv in der Liga helfen und auch in der K.O.-Phase der Champions League“, gab Sirigu zu Protokoll. Zur falschen Zeit kommt der Brasilianer jedenfalls nicht. Carlo Angelottis Team ist knapp vor Marseille und Lyon Spitzenreiter in der Ligue Un.

EURE MEINUNG: Was kann Paris Saint-Germain mit Lucas Moura noch erreichen in dieser Saison?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig