thumbnail Hallo,

Am Freitag gewann der PSG auch das letzte Spiel in diesem Kalendarjahr. Gegen Brest trafen Ibrahimovic und Gameiro. Coach Ancelotti ist mit seinem Team äußerst zufrieden.

Paris. Nachdem Paris Saint-Germain am Freitag mit 3:0 gegen Brest gewann, brachte Trainer Carlo Ancelotti seine Freude über sein Team zum Ausdruck.

Brest mit einem Mann weniger

Die Rote Karte für Abdou Sissoko in der 35. Minute machte es den Parisern am Freitag nicht gerade schwer, gegen Brest zu gewinnen. Schließlich sorgten Zlatan Ibrahimovic und Kevin Gameiro mit je einem Treffer für den Sieg. Bernard Mendys Eigentor in der Nachspielzeit setzte den Schlusspunkt für PSG.

„Dieses Ergebnis ist eine eine große Genugtuung für mich“, sagte Trainer Ancelotti nach dem Spiel. „Wir haben dieses Jahr gut beendet.“ Ein Lob gab es vom Trainer auch an die Spieler. „Es war kein leichtes Spiel, gerade auch weil der Platz in einer schlechten Verfassung war. Im Gegensatz dazu war die Leistung unserer Spieler hervorragend“, so Ancelotti nach der Partie gegenüber Journalisten.

Gameiro als Joker

Torjäger Kevin Gameiro, der von der Bank kam um das zweite Tor des Abends zu erzielen, ergänzte: „Das ist der perfekte Abend. Zwar taten wir uns in der ersten Hälfte schwer, verbesserten uns aber in der zweiten. Es ist vielleicht einfach auf der Bank zu sitzen, aber als ich reinkam war ich konzentriert und schoss bei meiner ersten Gelegenheit ein Tor.“

EURE MEINUNG: Was kann Paris in dieser Saison erreichen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig