thumbnail Hallo,

Der Trainer der Pariser heizt die Spekulationen an, dass der Angreifer vom Scheichklub umworben wird. Pato würde gut ins Mannschaftsgefüge passen.

Paris. Alexandre Pato wird seit längerer Zeit mit Paris St. Germain in Verbindung gebracht. Sein früherer Trainer Carlos Ancelotti feuerte die Gerüchte durch seine Aussagen erneut an. Demnach wäre das Interesse an dem Stürmer des AC Mailand immer noch aktuell, da er mit seinen Fähigkeiten in das Anforderungsprofil des Ligue Un-Klubs passe.

Das richtige Profil

Der ehemalige Milan Trainer steht immer noch im Kontakt mit seinem früheren Spieler, den er sich beim Hauptstadtverein gut vorstellen könnte: „Er hat mich nicht angerufen, ich bin nicht sein Freund und er war nur mein Spieler [bei Milan], aber Pato hat das Profil, um für den PSG zu spielen“, so der 53-Jährige gegenüber RTL.

Laut Spekulationen lehnte der Brasilianer ein Angebot des PSG für einen Wintertransfer ab. Der Ancelotti-Klub soll bereit gewesen sein 35 Millionen Euro für den Mittelstürmer zu überweisen. Dieser entschied sich in der Serie A zu bleiben, obwohl es Gerüchte gebe, wonach der 23-Jährige sich nicht mehr wohl bei den „Rossoneri“ fühle.

Genügend Qualität im Sturm

„Er ist ein fantastischer Torjäger, aber wir können nicht mit allen Stürmern der Welt unterzeichnen. Wir haben sehr gute Spieler, wie Menez, Lavezzi und Ibrahimovic, für diese Position“, so Ancelotti weiter.

Mit dem 4:0-Sieg am Samstag konnte sich der PSG aus seiner Minikrise, mit drei sieglosen Spielen hintereinander, befreien. Einmal mehr war der schwedische Nationalspieler der herausragende Akteur auf dem Platz und erzielte unter anderem sein 200. Ligator in seiner Karriere.

EURE MEINUNG: Würde Pato zum PSG passen? Oder ist für ihn kein Platz mehr?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig