thumbnail Hallo,

Marco Verratti: „Ich befinde mich noch nicht auf Pirlos Level“

Der vielversprechende Youngster wird bereits jetzt schon mit dem legendäeren Spielmacher verglichen. Verratti fühlt sich bei Paris Saint-Germain gut aufgehoben.

Paris. Marco Verratti soll der Nachfolger von Andrea Pirlo werden. Eine schwere Last, die das junge Talent stolz macht. Auf einem Level mit dem genialen Spielmacher sieht der Mittelfeldspieler von Paris Saint-Germain sich aber noch nicht.

Ancelotti begeistert

In der noch jungen Saison wusste der 19-Jährige bereits zu überzeugen und erntete von PSG-Trainer Carlo Ancelotti viel Lob. Verratti ist auf einem guten Weg: „Die Vergleiche mit Pirlo sind eine Ehre für mich, schließlich ist er einer der besten Spieler auf der Welt“, teilte er der L`Equipe mit.

Er fügte an: „Ich bin noch weit von diesem Level entfernt. Ich werde sehr hart arbeiten müssen, um so gut wie Pirlo zu sein und denselben Erfolg zu erreichen.“

Keine Geldfrage

Sein Wechsel hatte allerdings keine finanziellen Gründe: „Glaubt mir, Geld war das Letzte, woran ich bei dem Wechsel gedacht habe. Das war keine ökonomische Entscheidung für mich“, erklärte er La Republica.

„Paris Saint-Germain ist einer der wichtigsten Klubs in Europa und kann alles gewinnen. Die Champions League ist ein perfekter Schauplatz, um meine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen“, fuhr Verratti fort.

EURE MEINUNG: Hat Marco Verratti mit Paris Saint-Germain die richtige Wahl getroffen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig