thumbnail Hallo,

Der schwedische Nationalkicker, der am Dienstag erstmals mit seiner neuen Mannschaft trainierte, fühlt sich wohl im Team und will schnellstmöglich Spielpraxis bekommen.

Paris. Zlatan Ibrahimovic hat bestätigt, dass er sich bereits nach kurzer Zeit bei Paris Saint-Germain zu Hause fühlt und von seinen neuen Mannschaftskameraden herzlich empfangen worden ist. Der schwedische Nationalspieler, dessen Wechsel von AC Mailand zu PSG erst in der letzten Woche über die Bühne ging und der erst einmal mit der Mannschaft trainieren konnte, soll schon im Spiel gegen DC United am Samstag, dem 28.7., Teil des Teams sein – wenn auch wahrscheinlich nicht über die gesamte Spielzeit.

Ibra zweifelt noch an seiner Fitness

Ibrahimovic, der bei der Euro gleich zweimalig für sein schwedisches Team einnetzen konnte, räumte ein, dass er zwar keine größeren Eingewöhnungsschwierigkeiten hatte, sich aber noch nicht sicher sei, ob er schon fit genug für Einsatzzeit sei. „Nach dem Dienstagstraining glaube ich es eher nicht“, scherzte der Stürmer in einem Interview mit Le Parisien. „Ich bin gerade dabei Schritt für Schritt vorzugehen.“

Vorrangige Aufgabe: Fitness wiedererlangen

„Es ist immer noch die Vorbereitung auf die kommende Saison und ich muss versuchen, meine Fitness wieder zu erlangen. Aber ich mich gut fühle, auch wenn ich durch den heutigen Reisestress ein wenig müde bin“, sagte Ibrahimovic in seinem Interview. „Aber ich habe ja seit meiner Vertragsunterzeichnung auf diesen Tag mit der ersten Trainingseinheit und das Treffen mit den Teamkollegen gewartet.“

Ein gutes Team bei PSG

„Ich bin glücklich, denn wir haben hier eine sehr gute Gruppe. Ich bin hier weniger als einen Tag und fühle mich schon als fester Teil des Teams.“ Auch den Gerüchten um den PSG-Zankapfel, das Trikot mit der Rückennummer 10, ist Ibrahimovic nicht völlig ausgewichen. „Es ist noch nichts entschieden“, erklärte der Stürmer. „Der Klub wird seine Entscheidung treffen, aber es gibt viele freie Nummern. Es ist eigentlich nicht mehr als eine Zahl. Doch es hängt vom Verein ab. Wir werden sehen, welche Nummer frei sind, doch wir haben darüber noch nicht wirklich gesprochen.“

Beim AC Mailand, für den Ibra vergangene Saison in der Serie A 28 Treffer markierte, hatte er das Trikot mit der magischen 10 erhalten und damit Clarence Seedorf beeerbt, der zu Botafogo wechselte.

EURE MEINUNG: Wird Ibra schon am Samstag auf dem Platz stehen, positiv fußballverrückt wie er ist?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig