thumbnail Hallo,

In einer spektakulären Partie holte das Team von Carlo Ancelotti einen Zwei-Tore-Rückstand auf und sicherte sich in der Nachspielzeit durch Hoarau noch einen glücklichen Punkt.

Lyon. Das Spitzenspiel des 25. Spieltages der Ligue Un zwischen Olympique Lyon und Paris St-Germain endete nach spektakulären 90 Minuten mit einem 4:4-Unentschieden. Für Paris´ Sportdirektor Leonardo zeigte das Spiel den Fußball in Frankreich in seinem besten Licht.

„Haben Moral bewiesen“

„Nach den drei Gegentoren in fünf Minuten haben wir unglaubliche Moral bewiesen und uns zurückgekämpft. Es war ein unglaubliches Spiel und Werbung für den französischen Fußball“, war Leonardo auf der öffentlichen Pressekonferenz nach dem Match noch tief beeindruckt.

Hätten 6:4 gewinnen können“

„Nachdem wir 2:4 zurückgelegen haben, war es nicht leicht für uns und es sah so aus, als ob das Spiel für uns schon gelaufen wäre. Am Ende hätten wir dann sogar mit 6:4 gewinnen können, weil wir eine unglaubliche Anzahl an guten Chancen hatten“, erklärte der ehemalige Trainer von Inter Mailand weiter.

Durch das Unentschieden zog Montpellier allerdings in der Tabelle an den Hauptstädtern vorbei und grüßt nun von der Tabellenspitze.

Eure Meinung: Wie habt ihr die Wahnsinns-Partie der beiden französischen Spitzenteams gesehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!

Dazugehörig