thumbnail Hallo,

Ravanelli: Juve muss "einzigartige Chance" nutzen

Der frühere Angreifer der Bianconeri hofft auf einen Gewinn der Europa League im eigenen Stadion. Juve dürfe Lyon nicht unterschätzen ...

Turin. Fabrizio Ravanelli, ehemaliger Stürmer von Juventus Turin, rät seinen ehemaligen Teamkollegen dazu, Olympique Lyon nicht zu unterschätzen. Antonio Contes Team müsse die Möglichkeit wahrnehmen, die Europa League im Juventus Stadium zu gewinnen.

"Juventus hat die einzigartige Chance, einen Europacup im eigenen Stadion zu gewinnen", sagte der 45-Jährige gegenüber Goal. Er wisse, dass Conte in der Lage sei, den Druck auf seine Spieler hochzuhalten. "Wenn sie mit der richtigen Einstellung und Konzentration in das Spiel gehen, sollte es keine Probleme geben." Eine erneute Leistung wie in der ersten Halbzeit im Stade de Gerland dürfe man sich aber nicht erlauben.

Lyon anfällig bei Kontern

Zu Beginn der Saison arbeitete Ravanelli als Trainer bei AC Ajaccio in der ersten französischen Liga und konnte den Gegner der Bianconeri aus nächster Nähe beobachten. "Lyon hat ein interessantes Team mit guten Einzelspielern, wie Alexandre Lacazette und Bafetimbi Gomis." Besonders die Mittelfeldreihe sei sehr stark und in der Lage, das Aufbauspiel ihrer Gegner zu zerstören.

Für die Italiener sei also Vorsicht geboten. Eine Schwäche hat Ravanelli aber ausmachen können: "Mit Ajaccio haben wir gegen Lyon dank unserer Konter gewonnen."

Gewinne eine Reise zum Europa-League-Finale, twittere #B1with_DeinTeam

Dazugehörig