thumbnail Hallo,

Andre Schürrle: "Wir konnten ja nur gewinnen"

Andre Schürrle wird das Spiel gegen Paris Saint-Germain als ein Highlight in Erinnerung behalten. Seine starke Leistung will der deutsche Nationalspieler aber nicht hervorheben.

London. Mit seinem 1:0-Führungstreffer im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League brachte Andre Schürrle den FC Chelsea gegen Paris Saint-Germain auf die Siegerstraße. Damit war der Mittelfeldspieler ein Garant für den 2:0 -Endstand und dem damit verbundenen Einzug der Blues ins Halbfinale.

"Sicher wird es einen vorderen Platz bei den Highlights einnehmen", gestand Schürrle dem Kicker . "Es war ein unglaubliches Spiel mit einem Happy End für uns. Die Stamford Bridge hat gebebt und unsere Fans haben uns 90 Minuten super unterstützt." Dabei war sich der 23-Jährige sicher, dass seine Mannschaft nichts mehr zu verlieren hatte. "Wir konnten ja nur gewinnen. Paris sah nach dem Hinspiel doch wie der sichere Sieger aus." Das habe auch sein Trainer Jose Mourinho dem Team vor dem Spiel mitgeteilt.

"Gewonnen haben wir noch nichts"

Obwohl Schürrle mit seinem Tor und seiner Leistung maßgeblich am Erfolg seiner Truppe beteiligt war, will sich der Nationalspieler aber nicht sonderlich herausheben. "Es war sicher ein sehr wichtiges Tor und ich war mit meinem Spiel natürlich auch zufrieden. Aber wir haben als Team gespielt, das ist wichtig."

Wäre Schürrle der richtige Deutsche Fußball-Botschafter 2014: Hier geht's zum Voting!

Dazu ist sich Schürrle sicher, dass dieses Spiel der Mannschaft noch einen zusätzlichen Schub verleiht. "Wir sind voll im Meisterschaftsrennen. Sicher gibt ein solches Spiel noch zusätzliches Selbstvertrauen." Gleichzeitig warnt der Ex-Leverkusener davor abzuheben. Denn: "Gewonnen haben wir noch nichts." 

Dazugehörig